Alpenföhn Himalaya im Test : Schlanker CPU-Kühler auf leisen Sohlen

, 63 Kommentare
Alpenföhn Himalaya im Test: Schlanker CPU-Kühler auf leisen Sohlen

Trotz der enormen Angebotsdichte am Kühlermarkt ist es der EKL-Tochtermarke Alpenföhn in den vergangenen Jahren geglückt, einen ausgezeichneten Ruf bei den Kunden zu erlangen und sich im Vorderfeld der Konkurrenz zu etablieren. Dies gelang einerseits durch die pfiffige Marketing-Strategie, den hauseigenen Entwicklungen mit ausgefallenen Namensgebungen einen hohen Wiedererkennungswert zu verleihen, andererseits natürlich durch den hohen Qualitäts- und Leistungsstandard, den man sich selbst auferlegt hat.

Der neuste Spross aus der Alpenföhn-Kühlerfamilie hört auf den Namen Himalaya und ergänzt das Portfolio um einen vergleichsweise schlank gehaltenen Towerkühler mit 140-mm-Silentbelüftung. Unser Test wird zeigen, ob der verheißungsvolle Neuling tatsächlich das Potential zum Spitzenkühler hat.

Lieferumfang

Alpenföhn Himalaya Lieferumfang
Alpenföhn Himalaya Lieferumfang

Gut 50 Euro kostet der neue, potentielle Gipfelstürmer von Alpenföhn. Dafür bekommt der Anwender einen umfassenden Lieferumfang serviert, der neben dem Kühlkörper samt 140-mm-Wing-Boost-Belüftung in erster Linie das rückplattenbasierende Montagematerial für alle aktuellen AMD- und Intel-Desktop-Plattformen beinhaltet. Ergänzt werden die Zugaben von einer spärlich gefüllten Spritze Wärmeleitpaste, einem Installationsheft in englischer sowie deutscher Sprache, zwei 7-Volt-Spannungsadaptern, einem 4-Pin-Molex-4-Pin-PWM-Stromadapter sowie vier Drahtbügelpaaren zur Befestigung von jeweils zwei optionalen 120- respektive 140-mm-Ventilatoren.

Technische Eckpunkte

  • Alpenföhn Himalaya CPU-Kühler
  • Towerhybrid im 140-mm-Format
  • 50 Aluminiumlamellen, vernickelt
  • Lamellenabstand ca. 1,8 mm
  • Sechsfach Ø6-mm-U-Heatpipe-Design
  • Kupferbodenplatte (50 × 39,5 × 10 mm), vernickelt
  • Abmessungen (mit Lüfter): 143 × 80 × 171 mm (L × B × H)
  • Abmessungen (ohne Lüfter): 140 × 55 × 164 mm (L × B × H)
  • Gewicht: 669 / 807 Gramm (ohne / mit Lüfter)
  • Kompatibel zu 120- und 140-mm-Lüftern
  • 140-mm-Belüftung Alpenföhn Wing-Boost
    • Modellkennung: DFr1402512CL-008
    • 140 × 140 × 25 mm
    • Neun blaue Rotorblätter
    • Gummierter Rahmen zur Entkopplung
    • PWM-Unterstützung
    • Drehzahlbereich: 300 ... 1100 U/min
    • Förderleistung maximal 104,7 m³/h
    • Kabel: ca. 40 cm, ummantelt
  • Kompatibilität: AMD und Intel per Rückplattenverschraubung
  • Alpenföhn-Herstellerhomepage
  • Preisvergleich (ca. 50 Euro)

Auf der nächsten Seite: Kühler im Detail

63 Kommentare
Themen:
  • Martin Eckardt E-Mail
    … betreute auf ComputerBase von Januar 2005 bis Mai 2014 das Ressort PC-Kühlung mit all seinen Facetten.