News : Valve: Kein Interesse an portablen Geräten

, 40 Kommentare

Nicht nur die Kommunikation, sondern auch das Spielen wird immer mobiler. Ob hardwaretechnisch potente Smartphones oder gar portable Spielekonsolen: Immer mehr Spieleschmieden sehen sich genötigt, in den neuen Markt einzusteigen.

Nicht so Valve. Im Gespräch mit Kotaku stellt Valve-Mitarbeiter Chet Faliszek entgegen immer mal wieder aufkommender Gerüchte klar, dass es in seinem Unternehmen derzeit keinerlei Pläne für mobile Spiele gäbe. „Wir kümmern uns um Leute, die auf der Couch oder an ihrem Schreibtisch sitzen“, erklärte Faliszek mit Blick auf Valves Engagement im PC- und Stand-Konsolen-Bereich. Natürlich sei für die Zukunft nicht ausgeschlossen, dass in dieser Hinsicht ein Mentalitätswechsel stattfindet; gegenwärtig sei man aber auch technisch voll auf statische Plattformen eingestellt.