News : Blizzard kündigt „Mists of Pandaria“ an

, 117 Kommentare

Auf der Hausmesse Blizzcon hat Blizzard die vierte Erweiterung für World of Warcraft angekündigt. „Mists of Pandaria“ führt das bereits aus „Warcraft III“ bekannte Volk der „Pandaren“ und die Klasse des Mönchs in das Spiel ein, die als erstes neutrales Volk sowohl von der Horde als auch von der Allianz gespielt werden können.

Der Kontinent Pandaria war seit der Zerschlagung Azeroths 10.000 Jahre zuvor vor der Welt versteckt. Die Ereignisse der letzten „WoW“-Erweiterung „Cataclysm“ haben den Kontinent Pandaria jedoch wieder sichtbar gemacht. Die neu eingeführte Klasse des Mönchs ist auf Kampfkünste spezialisiert, kann aber nicht nur als Damage-Dealer oder Tank eingesetzt werden, sondern auch als Heiler.

World of Warcraft – Mists of Pandaria

Darüber hinaus bringt die Erweiterung auch wieder zahlreiche Spielinhalte in Form von Dungeons, PvE-Szenarien und Co. mit sich. Gleichzeitig wird die erreichbare Höchststufe auf 90 angehoben. Als weitere Neuerungen hat Blizzard ein neues Talentsystem sowie einen Herausforderungsmodus für Dungeons angekündigt, in dem fünf Spieler gegen die Zeit antreten. Zu guter Letzt kann man auch noch seine Haustiere gegen die anderer Spieler in einem taktischen Minispiel antreten lassen.

World of Warcraft – Mists of Pandaria