News : Deutschland-Chef von Media Markt suspendiert

, 21 Kommentare

Nach dem Bekanntwerden des Verdachts der Bestechung und der im Zuge dessen eingeleiteten Ermittlungen gegen einen Topmanager und weitere Angestellte des Elektronikhändlers Media Markt muss nun auch der Deutschland-Chef seinen Hut nehmen. Bis zur Klärung des Falles ist Michael Rook suspendiert.

Damit zieht der Mutterkonzern Metro Konsequenzen aus der Bestechungsaffäre, in die nach aktuellen Angaben der Staatsanwaltschaft Augsburg 19 Personen verstrickt sind. Es geht um Schmiergeldzahlungen in Höhe von über 3,5 Millionen Euro innerhalb des Media-Markt-Konzerns, die dazu geführt haben sollen, dass Anbieter von DSL-Verträgen ihre Produkte bevorzugt in den Filialen des Elektronikhändlers verkaufen durften.

Gemäß eines Berichtes von Reuters drängt der Mutterkonzern Metro die Minderheitsgesellschaften dazu, den Deutschland-Chef der Media-Markt-Kette zu suspendieren. Diesem Wunsch sind diese nun nachgekommen. Eine Begründung nannte der Handelskonzern nicht. Rook gehört auch der Geschäftsführung der Media-Saturn Holding an, der gemeinsamen Dachgesellschaft von Media Markt und Saturn. Metro behält sich außerdem vor, Regressansprüche gegen Rook zivilrechtlich geltend zu machen, sollte sich im Zuge der Ermittlungen der Staatsanwaltschaft ergeben, dass dieser selbst in die Schmiergeldaffäre verwickelt ist.