News : EA kündigt Demo zu „Need for Speed: The Run“ an

, 39 Kommentare

Rennspielfreunde und alle Neugierigen werden in zwei Wochen die Möglichkeit erhalten, den neuesten Teil der „Need for Speed“-Reihe zu testen. Allerdings nur dann, wenn sie in Besitz einer PlayStation 3 oder Xbox 360 sind. Denn bislang hat EA die Demo von „Need for Speed: The Run“ nur für diese Systeme angekündigt.

In Europa kann sie zwischen dem 18. Oktober und dem 1. November über den Xbox Live Marketplace und vom 19. Oktober bis 1. November über das PlayStation Network heruntergeladen werden. Ob es auch für den PC und Nintendos 3DS eine Demo-Version geben wird, ist hingegen noch nicht bekannt. Allerdings soll das Spiel nach wie vor am 17. November für 3DS, PC, PlayStation 3, Wii und Xbox 360 erscheinen.

Need for Speed: The Run – Run for the Hills

Die Demo umfasst die Strecken Desert Hills (1. Video) und Independence Pass (2. Video) sowie als fahrbaren Untersatz den Lamborghini Gallardo LP550-2 Valentino Balboni. Bringt man einen Freund dazu, die Demo über eine Einladung herunter zu laden, wird außerdem der 2012er Porsche 911 Carrera S freigeschaltet.

Need for Speed: The Run – Buried Alive (gamescon 2011)

In dem von Black Box entwickelten und auf der von „Battlefield 3“ bekannten Frostbite-2.0-Engine basierenden „The Run“ übernimmt der Spieler die Rolle von Jack Rourke und kämpft mit 200 Konkurrenten in einem Rennen quer durch die USA um 25 Millionen US-Dollar Preisgeld. Für Abwechslung bei den Strecken sollte dabei gesorgt sein. Die Rennen führen den Spieler nicht nur durch den dichten Stadtverkehr sondern konfrontieren ihn beispielsweise auch mit der rohen Naturgewalt, die von Lawinen ausgeht.

Need for Speed: The Run