News : Günstigere Fritz!Box Fon WLAN für Einsteiger

, 34 Kommentare

AVM hat mit der Fritz!Box Fon WLAN 7330 ein bereits zur CeBIT angekündigtes neues Router-Modell vorgestellt, das speziell Heimnetz-Einsteiger ansprechen soll. Mit einem ADSL-Modem, einer DECT-Telefonanlage und Anschluss für Telefon oder Fax sowie WLAN n und Gigabit-Ethernet werden die derzeit üblichen Funktionen geboten.

Verglichen mit dem derzeitigen Top-Modell Fritz!Box Fon WLAN 7390 wurde der Ausstattungsumfang zu Gunsten eines niedrigeren Preises allerdings etwas abgespeckt. So verfügt die Fritz!Box Fon WLAN 7330 nur über je einen Gigabit- und Fast-Ethernet-Anschluss, nutzt lediglich das 2,4-GHz-Band für WLAN n und unterstützt selbst keine VDSL-Anschlüsse. Darüber hinaus lässt sich nur ein analoges Telefon oder Fax anschließen, ISDN-Geräte beziehungsweise externe Telefonanlagen sind nicht vorgesehen.

AVM Fritz!Box Fon WLAN 7330
AVM Fritz!Box Fon WLAN 7330

Auf der Haben-Seite stehen jedoch zwei USB-2.0-Anschlüsse für USB-Speicher, Drucker oder UMTS-Sticks sowie eine integrierte Telefonanlage mit DECT-Basisstation für bis zu sechs Mobilteile, Anrufbeantworter und Fax-Funktion. Das WLAN ist wie gewohnt ab Werk mit einer WPA2-Verschlüsselung versehen. Neue WLAN-Geräte lassen sich per WPS-Knopfdruck mit der FRITZ!Box verbinden. Außerdem bietet auch die neueste Fritz!Box einen WLAN-Gastzugang, mit dem Besucher mit ihrem Notebook oder Smartphone im Internet surfen können, ohne dass der WLAN-Netzwerkschlüssel für das Heimnetz weitergegeben werden muss.

Ebenfalls mit an Bord ist eine NAS-Funktion für USB-Speicher und Onlinespeicher mit WebDAV-Unterstützung. Die Fritz!Box Fon WLAN 7330 ist teilweise bereits erhältlich und wird aktuell ab rund 134 Euro gelistet, womit sie rund 68 Euro weniger kostet als die Fritz!Box Fon WLAN 7390 für rund 202 Euro.