News : IDC: Lenovo löst Dell als Nummer zwei der PC-Hersteller ab

, 16 Kommentare

Aktuelle Zahlen der Marktforscher von IDC zum weltweiten PC-Markt bestätigen die Prognose von Gartner und belegen, dass Lenovo im dritten Quartal 2011 deutlich zulegen und somit Konkurrent Dell vom zweiten Platz der Rangliste der größten PC-Hersteller vertreiben konnte. An der Spitze gab es demnach hingegen keinen Wechsel.

Dort rangiert nach wie vor Hewlett Packard (HP), jener Konzern, der zunächst über eine Abspaltung der eigenen PC-Sparte nachdachte und nun aber offensichtlich doch an diesem Geschäftszweig festhalten will. Mit Absatzzahlen von über 16 Millionen PCs und einem Marktanteil von rund 18 Prozent kann HP auch im dritten Quartal dieses Jahres die Spitzenposition behaupten, darin sind sich sowohl IDC als auch Gartner einig. Gegenüber dem Vorjahresquartal habe man somit die Verkäufe um gut fünf Prozent steigern können.

Auch beim Zweitplatzierten der aktuellen Top5-Rangliste sind sich die Analysten einig: Demnach konnte Lenovo gegenüber dem zweiten Quartal 2011 ordentlich zulegen und liegt mit über zwölf Millionen ausgelieferten Geräten sowie einem Marktanteil von knapp 14 Prozent auf dem zweiten Rang, während Dell eine Platzierung nach unten rutschte. Anhand der Zahlen lag dies aber weniger an einem Rückgang von Dells PC-Absatz – der gegenüber dem Vorjahreszeitraum zwar gering nachließ – sondern vielmehr an dem deutlichen Wachstum bei Lenovo.

Weltweiter PC-Absatz im dritten Quartal 2011 (Quelle: IDC)
Konzern 3Q11 Absatz (Mio. Stück) 3Q11 Marktanteil 3Q10 Absatz (Mio. Stück) 3Q10 Marktanteil Differenz 3Q11/3Q10
HP 16,65 18,1% 15,81 17,8% 5,3%
Lenovo 12,58 13,7% 9,24 10,4% 36,1%
Dell 11,01 12,0% 11,18 12,6% -1,6%
Acer Group 9,21 10,0% 11,59 13,1% -20,6%
ASUS 6,00 6,5% 4,61 5,2% 30,2%
Andere 36,43 39,7% 36,24 40,9% 0,5%
Alle 91,88 100,0% 88,68 100,0% 3,6%

Als Ursache für Lenovos laut IDC seit neun Quartalen andauernden in Relation zur Konkurrenz höherem Wachstum sehen die Marktanalysten insbesondere die Partnerschaft mit NEC sowie die Übernahme des Medion-Konzerns. Somit habe man vor allem in Japan und Westeuropa neue Märkte erschließen können. Zu den aktuellen Gewinnern der Branche zählt auch Asus mit einem Wachstum von 30 Prozent innerhalb eines Jahres. Bei Acer läuft es hingegen momentan nicht sehr gut, wie wir bereits anhand der Zahlen von Gartner berichtet hatten.

Weltweiter PC-Absatz im dritten Quartal 2011 (Quelle: Gartner)
Konzern 3Q11 Absatz (Mio. Stück) 3Q11 Marktanteil 3Q10 Absatz (Mio. Stück) 3Q10 Marktanteil Differenz 3Q11/3Q10
HP 16,23 17,7% 15,42 17,3% 5,3%
Lenovo 12,35 13,5% 9,87 11,1% 25,2%
Dell 10,68 11,6% 10,83 12,2% -1,4%
Acer Group 9,69 10,6% 12,61 14,2% -23,2%
Asus 5,69 6,2% 4,80 5,4% 18,5%
Andere 37,15 40,5% 35,42 39,8% 4,9%
Alle 91,79 100,0% 88,95 100,0% 3,2%