News : LG stellt Optimus LTE vor

, 36 Kommentare

Der südkoreanische Handy-Hersteller LG hat heute das erste eigene Smartphone mit LTE-Unterstützung offiziell vorgestellt. Technisch erinnert das Optimus LTE getaufte Gerät stark an das vor zwei Wochen vorgestellte Samsung Galaxy S2 HD LTE.

Wie dieses verfügt auch der jüngste LG-Spross über eine Auflösung von 1.280 × 720 Pixeln, verteilt diese aber auf ein 4,5 Zoll großes Display mit IPS-Panel – Samsungs setzt auf eine 4,65 Zoll große Super-AMOLED-Anzeige. Gemeinsamkeiten lassen sich auch beim SoC finden. In beiden Geräten verfügt dieser über zwei CPU-Kerne, die mit jeweils 1,5 Gigahertz arbeiten, im Falle des Optimus LTE handelt es sich dabei um einen MSM8260 von Qualcomm.

LG Optimus LTE
LG Optimus LTE

Neben einem ein Gigabyte großen Arbeitsspeicher verbaut LG vier Gigabyte internen Speicher, der mittels microSD-Karte erweitert werden kann. Die rückwärtig verbaute Hauptkamera nimmt Fotos mit acht Megapixeln auf, Video mit voller HD-Auflösung – also 1.920 × 1.080 Pixel. Diese können via WLAN – eine DLNA-Zertifizierung ist mit an Bord – und HDMI-Schnittstelle auf externe Anzeigen weitergereicht werden. Für ausreichende Laufzeiten des 133 × 68 × 10 Millimeter großen und 135 Gramm schweren Optimus LTE soll ein 1.830-mAh-Akku sorgen.

Als Betriebssystem dient LG zufolge Android 2.3 „Gingerbread“, welches um die hauseigene Benutzeroberfläche LG UI erweitert wird. Wann genau das Smartphone hierzulande auf den Markt kommen wird, ist, wie auch der Preis, noch vollkommen unbekannt.