News : OCZ übernimmt SoC-Design-Team von PLX

, 9 Kommentare

OCZ baut die eigenen Entwicklungsressourcen weiter aus. Die jüngste Akquisition des Unternehmens aus Kalifornien ist das britische Entwicklungsteam von PLX Technology. Das Unternehmen entwickelt Controller und Firmware für verschiedene Protokolle wie zum Beispiel PCI Express, SATA und Ethernet.

Das aus rund 40 Ingenieuren in Abingdon bestehende britische Design-Team von PLX, das OCZ nun übernimmt, hat seit 1992 Erfahrung in der Entwicklung von SoC-Lösungen, Firmware und Software und soll bei OCZ die Kapazitäten zur Controller-Entwicklung stärken. Darüber hinaus hat OCZ aber auch eine nicht genannte Zahl von Patenten von PLX lizenziert. OCZ erhofft sich dadurch in Zukunft nicht nur eine schnellere Produktentwicklung, sondern auch geringere Kosten für die Lizenzierung von Speicherprotokollen.

Die prominenteste Übernahme, die OCZ bisher im Bereich Speichertechnologien vollzogen hat, war der Chipentwickler Indilinx, der durch den beispielsweise in der ersten „Vertex“-SSD eingesetzten „Barefoot“-Controller bekannt wurde.