News : Opera Mini 6.5 und Opera Mobile 11.5 für Android

, 44 Kommentare

Opera Software hat soeben im Rahmen der UpNorthWeb-Pressekonferenz die neuesten Versionen seiner Browser für Googles Android-Betriebssystem vorgestellt. Das mit einem Proxy-Server zur Aufbereitung für Mobilgeräte arbeitende Opera Mini liegt nun in Version 6.5 vor, während das neue Opera Mobile die Versionsnummer 11.5 trägt.

Die für Nutzer mit Datenlimit vielleicht interessanteste Neuerung ist eine genaue Protokollierung des durch die Browser verursachten Datenaufkommens. Auf einer über das Menü zugänglichen Seite lässt sich für definierbare Zeiträume anzeigen, wie viel Datenverkehr tatsächlich angefallen ist, wie viel gegebenenfalls ohne den Turbo-Modus zur Komprimierung über die Proxy-Server von Opera angefallen wäre und wie viel Prozent dabei eingespart wurde – im Idealfall sollen es bis zu 90 Prozent sein.

Opera Mobile 11.5 für Android

Zudem wurden beide Browser-Versionen stärker in Android integriert und können beispielsweise bereits auf dem Smartphone vorhandene Lesezeichen importieren und – ähnlich wie der Android-Browser – zum Schnellzugriff Links auf den Home-Screens ablegen. Als weitere Neuerungen nennt Opera Software einen überarbeiteten Turbo-Modus für Opera Mobile, die Unterstützung von Inline-Videos auf „Honeycomb“-Tablets, eine überarbeitete Version der Rendering-Engine Presto, eine verbesserte Netzwerkleistung, die Unterstützung von HTML5 Mikrodaten, um bestimmte Informationen auf Webseiten auch für Computer verständlich zu machen, sowie eine geringere Speichernutzung durch die JavaScript-Engine.

Opera Mini 6.5 und Opera Mobile 11.5 für Android sind sowohl über den Android Market als auch über die Seite m.opera.com kostenlos als Download erhältlich.