News : Toshiba präsentiert Tablet-Display mit XD-Auflösung

, 41 Kommentare

Der japanische Elektronikkonzern Toshiba wird auf der am kommenden Mittwoch im japanischen Yokohama startenden Fachmesse FPD International ein neues Display mit XD-Auflösung (2.560 × 1.600 Pixel) präsentieren. Das besondere daran: Aufgrund der Diagonalen von nur 6,1 Zoll ergibt sich eine sehr hohe Bildpunktdichte.

Diese beträgt nach Unternehmensangaben 498 ppi, was deutlich über der des iPhone 4S (330 ppi) und Samsung Galaxy Nexus (316 ppi) liegt. Als Basis dient ein LC-Panel, welches im sogenannten LTPS-Verfahren (Low-Temperature-Poly-Silicon) gefertigt wird. Neben der hohen Auflösung soll das Display auch mit hohen Blickwinkeln – jeweils 176 Grad in der Horizontalen und Vertikalen – sowie einem Kontrast von 1.000:1 punkten.

Toshiba-Display mit XD-Auflösung
Toshiba-Display mit XD-Auflösung

Durch die hohe Bildpunktdichte soll eine hohe Darstellungsqualität erreicht werden, selbst 2D-Bilder würden einen gewissen Grad an Plastizität aufweisen, so Toshiba. Beim Einsatz als 3D-Display wäre im Side-by-Side-Verfahren noch immer die Darstellung der „kleinen“ HD-Auflösung (1.280 × 720 Pixel) möglich, obwohl die horizontale Auflösung halbiert wird. Gedacht ist das neue Display in erster Linie für Smartphones und Tablets, konkrete Ankündigungen bezüglich der Serienproduktion oder des Preises gibt es aber noch nicht.