News : Update auf Windows Phone 7.5 läuft besser als geplant

, 89 Kommentare

Die vor rund einer Woche gestartete Verteilung des „Mango“-Updates für Windows Phone 7 verläuft bislang besser als von Microsoft ursprünglich angenommen. Deshalb habe man sich dazu entschlossen, die Auslieferung der Aktualisierung zu beschleunigen.

Eigentlich hatte man geplant, das Update in dieser Woche etwa 25 Prozent der Windows-Phone-7-Smartphones zugänglich zu machen. Da aber so gut wie keine Probleme aufgetreten sind, hat man sich dazu entschlossen, ab sofort etwa die Hälfte aller Geräte zu bedienen. Damit dürfte Microsoft rund ein bis eineinhalb Wochen schneller als vorgesehen mit dem Update-Prozess fertig sein.

Dass nicht zeitgleich alle Geräte bedient werden, begründet das Unternehmen mit der Vielzahl von verschiedenen Modellen und Providern, die berücksichtigt werden müssen. Man erhalte von jedem aktualisierten Gerät eine Statusmeldung, so der zuständige General Manager Eric Hautala. Gerade von kleineren Providern gebe es allerdings noch zu wenige Informationen in Bezug auf Probleme, weshalb man nur schubweise den Prozentsatz erhöhe.

Hautala betont aber, dass die Verteilung zufällig erfolgt. Weder werden Kunden eines bestimmten Mobilfunkanbieters bevorzugt, noch spiele das verwendete Smartphone eine Rolle. Durch die Zufallsmethode seien die gewonnen Daten deutlich präziser. Nach wie vor nicht bedacht werden jedoch Besitzer eines Samsung Omnia 7 der Deutschen Telekom. Microsofts Statusseite zufolge dauern hier die Kompatibilitätstest noch immer an.