News : Asus präsentiert das Transformer Prime

, 69 Kommentare

Ursprünglich wollte Asus am heutigen Tage die zweite Generation des Transformer-Tablets auf den Markt bringen, kurzfristig änderte man diesen Plan jedoch um das Gerät mit Android 4.0 ausliefern zu können. Dennoch ließ man es sich nicht nehmen, das Gerät zumindest auf dem Papier nun offiziell vorzustellen.

Schon seit einigen Wochen ist bekannt, dass das Transformer Prime als erstes Gerät überhaupt Nvidias neuen Quad-Core-SoC Tegra 3 verwenden wird. Neben einer höheren Geschwindigkeit soll so auch eine längere Akkulaufzeit gewährleistet werden. Ebenfalls bekannt war, dass Asus erneut auf ein 10,1 Zoll großes Display setzt. Dieses basiert auf einem Super-IPS-Plus-Panel, löst mit 1.280 × 800 Pixeln auf und wird durch Gorilla Glass geschützt. Die maximalen Blickwinkel gibt das Unternehmen mit 178 Grad in allen Richtungen an, die höchstmögliche Helligkeit mit 600 Candela pro Quadratmeter.

Asus Transformer Prime

Der Arbeitsspeicher fällt mit einem Gigabyte ausreichend groß aus, der gesamte interne Speicher fasst je nach Modell entweder 32 oder 64 Gigabyte. Auf der Rückseite verbaut Asus eine Acht-Megapixel-Kamera mit hintergrundbeleuchtetem Sensor und Autofokus, die Videos in voller HD-Auflösung (1.920 × 1.080 Pixel) aufzeichnen kann. Weiterhin steckt im 8,3 Millimeter dünnen Gehäuse ein Mini-HDMI-Ausgang sowie ein Slot für microSD-Karten, ein USB-Port wird nicht erwähnt, dürfte aber ebenfalls vorhanden sein.

Mit einer Akkuladung – der Energiespeicher fasst 22 Wattstunden – sollen Laufzeiten von bis zu zwölf Stunden möglich sein, Angaben zur Standby-Dauer gibt es nicht. Wie auch beim ersten Transformer wird es auch wieder ein Tastatur-Dock geben. Dieses verfügt über weitere Anschlüsse und verlängert die Laufzeit auf bis zu 18 Stunden.

Die Preise für das 586 Gramm schwere Transformer Prime betragen 499 (32 Gigabyte) respektive 599 US-Dollar (64 Gigabyte). Weltweit verfügbar soll das Tablet Anfang Dezember sein. Dann allerdings ist lediglich Android 3.2 installiert, ein Update für Version 4.0 wird nachgeliefert. Das optionale Dock soll 149 US-Dollar kosten.

Update 11:30 Uhr  Forum »

Auf Nachfrage hat Asus Deutschland die Preise für den hiesigen Markt mitgeteilt. Demnach wird das Transformer Prime in Deutschland und Österreich als 32-Gigabyte-Modell inklusive Tastatur-Dock für unverbindliche 599 Euro erhältlich sein. Die Variante mit 64 Gigabyte wird zum gleichen Preis, allerdings ohne Dock, angeboten. Einen genauen Verkaufstermin für beide Länder gibt es noch nicht.