News : EVGA stellt GeForce GTX 560 Ti mit zwei Herzen vor

, 60 Kommentare

EVGA hat eine neue Grafikkarte vorgestellt, die erst bei genauerer Betrachtung ihre Einzigartigkeit offenbart. Denn hinter der Bezeichnung „GeForce GTX 560 Ti 2Win“ steckt keine normale Version der Mittelklasse-Grafikkarte, die nur einen neuen Namenszusatz erhalten hat, sondern eine Variante mit zwei Grafikchips.

Die beide Grafikchips verschaffen dem 29,2 Zentimeter langem 3D-Beschleuniger insgesamt 768 Shader-Einheiten. Der Takt der beiden Chips wird mit 850 MHz beziffert, die Shader agieren dementsprechend mit 1.700 MHz – jeweils leicht über dem Takt des Referenzdesigns mit nur einem Grafikprozessor (ComputerBase-Test). Der insgesamt 2 GByte umfassende GDDR5-Speicher, von dem jeder GPU 1 GByte über ein 256-Bit breites Speicherinterface zusteht, wird mit effektiven 4.008 MHz zu Werke gehen. Für technisch weniger Bewanderte ist allerdings zu beachten, dass bedingt durch das Renderverfahren die effektive VRAM-Größe bei 1 GByte liegt, auch wenn der Hersteller werbewirksam 2 GByte Speicher mit einem 512-Bit-Speicherinterface suggeriert.

EVGA GeForce GTX 560 Ti 2Win

Drei große Lüfter sollen für die notwendige Frischluft der Komponenten sorgen, während zwei Acht-Pin-Stromstecker die Karte mit genügend Energie versorgen. Für 519,99 US-Dollar kann die Karte in den USA aktuell bestellt werden, hierzulande ist sie noch nicht aufgetaucht.