News : EVGA stellt GeForce GTX 560 Ti mit zwei Herzen vor

EVGA hat eine neue Grafikkarte vorgestellt, die erst bei genauerer Betrachtung ihre Einzigartigkeit offenbart. Denn hinter der Bezeichnung „GeForce GTX 560 Ti 2Win“ steckt keine normale Version der Mittelklasse-Grafikkarte, die nur einen neuen Namenszusatz erhalten hat, sondern eine Variante mit zwei Grafikchips.

Die beide Grafikchips verschaffen dem 29,2 Zentimeter langem 3D-Beschleuniger insgesamt 768 Shader-Einheiten. Der Takt der beiden Chips wird mit 850 MHz beziffert, die Shader agieren dementsprechend mit 1.700 MHz – jeweils leicht über dem Takt des Referenzdesigns mit nur einem Grafikprozessor (ComputerBase-Test). Der insgesamt 2 GByte umfassende GDDR5-Speicher, von dem jeder GPU 1 GByte über ein 256-Bit breites Speicherinterface zusteht, wird mit effektiven 4.008 MHz zu Werke gehen. Für technisch weniger Bewanderte ist allerdings zu beachten, dass bedingt durch das Renderverfahren die effektive VRAM-Größe bei 1 GByte liegt, auch wenn der Hersteller werbewirksam 2 GByte Speicher mit einem 512-Bit-Speicherinterface suggeriert.

EVGA GeForce GTX 560 Ti 2Win

Drei große Lüfter sollen für die notwendige Frischluft der Komponenten sorgen, während zwei Acht-Pin-Stromstecker die Karte mit genügend Energie versorgen. Für 519,99 US-Dollar kann die Karte in den USA aktuell bestellt werden, hierzulande ist sie noch nicht aufgetaucht.