News : Futuremark kündigt „3DMark“ für Android an

, 53 Kommentare

Futuremark hat heute morgen angekündigt, im nächsten Jahr neben „PCMark for Windows 8“ auch eine Version des Grafikbenchmarks für Android-Geräte veröffentlichen zu wollen. Der Clou des Ganzen: Die Ergebnisse von „3DMark for Android“, so der Arbeitstitel, sollen mit den Ergebnissen von „3DMark for Windows 8“ vergleichbar sein.

Damit hätte man nicht nur einen auf der OpenGL-ES-API basierenden Benchmark zum Vergleich der Grafikleistung von verschiedenen Android-Geräten – Futuremark zielt insbesondere auf Tablets ab –, sondern könnte die Ergebnisse auch noch mit Windows-Rechnern und Tablets vergleichen. Getestet wird zu diesem Zweck nicht nur die Renderleistung der Grafikchips, auch gesonderte CPU- und Physik-Tests werden Teil des Testprogramms sein. Die Ergebnisse werden sich dann, wie man es vom 3DMark kennt, über einen Online-Service mit jenen anderer Nutzer vergleichen lassen.

Als Termin für die Veröffentlichung von 3DMark for Android wird bislang nur sehr grob das Jahr 2012 genannt. Hardwarehersteller können sich bei Interesse wie gewohnt über das Benchmark Development Program an der Entwicklung beteiligen.