News : Globalfoundries mit neuem (bekannten) CEO

, 12 Kommentare

Mitte Juni hatte Globalfoundries seine Führung ausgetauscht und Ajit Manocha als Interims-CEO eingestellt. Nach vielen Interviews mit laut Globalfoundries exzellenten Leuten habe dann aber doch keiner an das Gesamtpaket Ajit Manocha herangereicht, weshalb dieser nun denn vollen Posten bekommt.

In den letzten vier Monaten konnte Manocha das Board of Directors des Konzerns überzeugen, indem er viel „Energie, Leidenschaft und sehr gute Führungsqualitäten“ zeigte, die der Konzern in Zukunft gebrauchen kann. Manocha, seit mehr als 30 Jahren im Halbleitergeschäft tätig, formuliert auch direkt große Ziele: Man will Marktführer bei den Auftragsfertigern von Halbleiterprodukten werden. Dies ist eine sehr ambitionierte Aufgabe, ist man aktuell doch gerade erst die drittstärkste Kraft, mit einem Marktanteil von 12,4 Prozent. Die United Microelectronics Corporation (UMC) hält 13,5 Prozent, vom Platzhirsch Taiwan Semiconductor Manufacturing Company (TSMC) kommt laut der letzten Gartner-Erhebung mit 47,1 Prozent fast jedes zweite Halbleiterprodukt aus der Branche der Auftragsfertiger.