News : HTC Edge soll Nvidias Tegra 3 nutzen

, 100 Kommentare

Während im Bereich der Android-Smartphones derzeit die nächste Version des Betriebssystems sowie die entsprechenden Updates die großen Themen sind, gerät eine andere Neuerung derzeit ein wenig ins Hintertreffen.

Die Rede ist von Nvidias Tegra-3-SoC, der nicht nur Tablets wie Asus' Transformer Prime antreiben, sondern auch in Handys zum Einsatz kommen soll. Als eines der ersten soll dabei das HTC Edge von den Vorteilen des Quad-Core-Chips profitieren. Erste Informationen zum neuen Flaggschiff des taiwanischen Herstellers sind nun von Pocketnow veröffentlicht worden.

HTC Edge
HTC Edge (Bild: pocketnow.com)

Diesen zufolge wird das Android-4.0-Gerät über ein 4,7 Zoll großes Display mit 1.280 × 720 Pixeln sowie einen ein Gigabyte großen Arbeitsspeicher und 32 Gigabyte Speicher insgesamt verfügen. Ein weiteres Highlight soll die Kamera sein, deren Eckdaten (28 Millimeter, f/2.2) eine gute Aufnahmequalität versprechen. Verzichten muss man aber wohl auf LTE-Unterstützung, laut Pocketnow müssen Nutzer mit HSPA+ (maximal 21 Megabit pro Sekunde) auskommen.

Auch in Sachen hauseigener Software soll das HTC Edge einige Neuheiten vorweisen. Neben der Möglichkeit, HD-Videos über HTC Watch zu beziehen, soll auch der E-Book-Shop HTC Read, das Spieleportal HTC Play sowie der Musik-Shop HTC Listen integriert werden. Als Rahmen dafür soll Sense 4.0 dienen, welches noch weitere, bislang unbekannte Neuerungen mitbringen soll.

Verfügbar soll das HTC Edge Ende des ersten Quartals 2012 sein.