News : iOS 5.1 enthält Hinweise auf neue Hardware

, 39 Kommentare

Am gestrigen Abend hat Apple die erste Beta-Version von iOS 5.1 für registrierte Entwickler freigegeben. In erster Linie soll das Update endgültig die Probleme mit unzureichenden Akkulaufzeiten lösen, dazu kommen noch neue Optionen für das Synchronisieren mit iTunes Match.

Wesentlich interessanter dürften da aus hiesiger Sicht – iTunes Match hat für Deutschland noch immer keinen Starttermin – die Hinweise auf neue Hardware sein, die in Version 5.1 von iOS zu finden sind. Laut 9to5Mac und Engadget ist dabei von fünf neuen Geräten die Rede. Dabei soll es sich unter anderem um eine Neuauflage der Set-Top-Box Apple TV (AppleTV3.1) handeln, die den Vermutungen zufolge über den auch im iPhone 4S verbauten A5-SoC verfügen soll. Dadurch soll die Wiedergabe in 1.080p möglich sein.

Aber auch drei neue Varianten des iPad werden im Code erwähnt. Was genau sich hinter den Bezeichnungen iPad 3.1, 3.2 und 3.3 versteckt, ist nicht bekannt, angesichts der zahlreichen Spekulationen der vergangen Wochen in Bezug auf mögliche Eigenschaften des iPad 3 wie beispielsweise der Einsatz eines Displays mit QXGA-Auflösung, dürfte es sich aber die wohl im Frühjahr erscheinende dritte Tablet-Generation handeln. Während es sich bei iPad 3.1 um ein Modell ohne Mobilfunkmodul handeln dürfte, kommen im iPad 3.2 und 3.3 vergangenen Mustern folgend UMTS/HSPA und CDMA2000 zum Einsatz.

Ob sich hinter iPhone 5.1 tatsächlich schon jetzt die nächste Generation des erfolgreichen Smartphones verbirgt, ist unklar. Als gesichert betrachtet werden kann hier lediglich, dass die sechste Auflage mit hoher Wahrscheinlichkeit im kommenden Jahr auf den Markt kommen wird. Bei der angeblich verbauten Technik – Vier-Zoll-Display, A6-SoC, LTE, NFC – kann man nur spekulieren. Laut 9to5Mac ist die interne Bezeichnung 5.1 aber ein sehr guter Hinweis darauf, dass es sich um ein komplett neu entwickeltes Gerät handeln wird.

Wann iOS 5.1 in der finalen Version freigegeben wird, ist noch nicht bekannt.