News : Panasonic plant Smartphone-Rückkehr nach Europa

, 60 Kommentare

Nach siebenjähriger Abstinenz wird Panasonic im kommenden Jahr auf den europäischen Smartphone-Markt zurückkehren. Dies berichtet die japanische Wirtschaftszeitung Nikkei unter Berufung auf eine nicht näher genannte Quelle.

Demnach befindet sich der Elektronikkonzern in Verhandlungen mit einem europaweit tätigen Mobilfunkanbieter über die Aufnahme der Geräte in dessen Produktportfolio. Dabei soll es sich um neue Modelle handeln, die sich noch in der Entwicklung befinden, möglicherweise aber bereits im Januar auf der CES in Las Vegas oder im Februar auf dem MWC in Barcelona gezeigt werden. Auf beiden Messen wird das japanische Unternehmen präsent sein. Abgesehen von der zum Einsatz kommenden Android-Plattform sind keine technischen Details bekannt.

Bis Ende 2015 sollen der außerjapanische Absatz auf bis zu 7,5 Millionen Geräte jährlich steigen und somit die Hälfte der gesamten Auslieferungen ausmachen. Zum Vergleich: HTC liefert derzeit rund neun bis elf Millionen Smartphones pro Quartal aus. Im Jahr 2005 hatte Panasonic sich aufgrund zurückgehender Marktanteile und steigendem Kostendruck im Mobilfunkbereich von allen Auslandsmärkten zurückgezogen.