News : Präsentiert AMD die Radeon-HD-7000-Serie bereits in Kürze?

, 109 Kommentare

Was schon als Gerücht umherschwirrte scheint sich nun zu bestätigen: Laut den Kollegen von NordicHardware wird AMD die ersten Grafikkarten der neuen Radeon-HD-7000-Serie mit 28-nm-GPU noch in diesem Jahr vorstellen.

Auf einem angeblich bereits am 5. Dezember in London stattfindenden Presse-Event soll es soweit sein. Dabei soll es sich aber nicht um einen richtigen Launch, sondern vielmehr um eine Informationsveranstaltung handeln, um den Medien einen Ausblick auf die neue Grafikkartengeneration in Form von offiziellen Details zu liefern. Damit ist allerdings nicht gesagt, dass die ersten HD-7000-Grafikkarten noch in diesem Jahr verfügbar sein werden, aber womöglich wird es auch konkretere Hinweise auf den Launch geben.

Ob die ersten Grafikkarten der HD-7000-Serie bereits auf der neuen Graphics-Core-Next-Architektur (GCN) basieren werden ist nach wie vor unklar. Im Juni hatte AMD erstmals technische Details zur GCN-Architektur, welche auch unter dem Codenamen „Southern Island“ rangiert, publiziert. Die GPUs auf deren Basis werden erstmals in 28 nm bei TSMC gefertigt und sollen insbesondere dem immer populärer werdenden GPGPU-Computing entgegen kommen. Es wäre aber denkbar, dass AMD zunächst einen Shrink der VLIW4-Architektur von 40 auf 28 nm vorschickt.

Die Radeon-HD-7000-Karten sollen zudem erstmals PCI Express 3.0 unterstützen. Eine erste lauffähige Notebook-Grafikkarte der neuen Generation sowie ein 28-nm-GPU-Die hatte AMD bereits im Vorfeld demonstriert. In einem Catalyst-Treiber tauchten zudem bereits einige Modelle der HD-7000-Serie auf.

Update 13:28 Uhr  Forum »

Wie Fudzilla erfahren haben will, erwartet die Journalisten aus der Region Deutschland, Österreich und der Schweiz (DACH) am 8. Dezember dieses Jahres das gleiche Presse-Event in München. Dort soll es rund um die neuen Grafikchips der Southern-Island-Generation gehen, aber noch nicht um die Performance. Diesem Event, mit dem vermutlichen Fokus auf die Technik hinter den neuen Chips, sollen die eigentlichen Karten und damit auch Benchmarks erst im Januar 2012 folgen.