News : Sony, Hitachi und Toshiba gründen Japan Display

, 13 Kommentare

Die Innovative Network Corporation of Japan (INCJ) sowie die Hersteller Sony, Toshiba und Hitachi haben verkündet, dass sie eine Übereinkunft getroffen haben, aus der die Verschmelzung der eigenen Display-Sparten in ein neues Unternehmen hervorgeht. Dieses wird Japan Display, Inc. sein.

Das Unternehmen soll von der INCJ geleitet und etabliert werden. Im Zuge der Unternehmensgründung sollen sämtliche Anteile der jeweilige Display-Sparten – dies sind Sony Mobile Display, Toshiba Mobile Display und Hitachi Displays – an den neuen Konzern übergehen. Alle vier Beteiligten sollen investieren. Die INCJ gewährt technische und finanzielle Unterstützung und wird das Management übernehmen, zusätzlich investiert sie 200 Milliarden Yen in Japan Display im Tausch gegen Anteile.

Das Unternehmen wird voraussichtlich 2012 starten. Die INCJ wird 70 Prozent Anteile besitzen, Sony, Toshiba und Hitachi jeweils 10 Prozent. Die Gründung von Japan Display dürfte auf das schwächelnde Geschäft mit Bildschirmen zurückzuführen sein.