News : Teilübernahme Yahoos durch Microsoft immer wahrscheinlicher

, 5 Kommentare

Schon seit Wochen wird darüber spekuliert, ob und wann Microsoft den angeschlagenen Suchmaschinenanbieter Yahoo übernehmen wird. Nun berichtet Bloomberg, dass der Software-Konzern Einblick in die Geschäftsbücher erbeten hat, allgemein ein deutliches Zeichen für Kaufabsichten.

Allerdings geht es den Angaben zufolge nicht um die Kauf aller Yahoo-Anteile. Lediglich eine Minderheitsbeteiligung soll an den Meistbietenden verkauft werden – vorerst. Wer genau zum Kreise der Bieter gehört, ist unbekannt. Neben Microsoft dürfte es sich dabei um die beiden Investmentgesellschaften TGP Capital und Silver Lake, den chinesischen Konkurrenten Alibaba und möglicherweise Google handeln.

Dem weltgrößten Suchmaschinenbetreiber soll es dabei aber nicht darum gehen, Yahoo selbst zu übernehmen. Verschiedenen Berichten zufolge wollte Google einzig bei der Finanzierung helfen, um Yahoos Eigenständigkeit bewahren zu können und so keinen anderen Konkurrenten zu stärken.

Wie groß Microsofts Chancen auf den Zuschlag sind, dürfte einzig und allein von der Höhe des Gebotes abhängen, welches in der kommenden Woche abgegeben werden soll. Eine Stellungnahme lehnte das Unternehmen ebenso wie Yahoo ab.