15/17 11 CPU-Wasserkühler im Test : Wasser marsch!

, 227 Kommentare

Vergleichsergebnisse CPU-Kühler

Kühlleistung

Differenztemperatur: CPU – Kühlwasser
Angaben in Kelvin
  • M1: 3,60 GHz, 1,43 Volt real:
    • Aquacomputer cuplex kryos HF
      41,02
    • EK WB Supreme HF Nickel
      41,02
    • Enzotech WB Stealth Full Cu
      41,03
    • Watercool HK Rev. 3.0 LT
      41,50
    • Alphacool HF 14 Yellowstone Cu
      41,73
    • EK WB Supreme LTX Nickel
      41,97
    • XSPC Rasa Black (Acetal)
      42,68
    • Swiftech Apogee Low Profile
      44,68
    • D-Tek FuZion v2
      45,82
    • Innovatek i7
      48,23
    • Innovatek Q-max
      51,60
  • M2: 3,87 GHz, 1,5 Volt real:
    • Enzotech WB Stealth Full Cu
      47,12
    • Aquacomputer cuplex kryos HF
      47,53
    • Watercool HK Rev. 3.0 LT
      47,68
    • EK WB Supreme HF Nickel
      47,85
    • Alphacool HF 14 Yellowstone Cu
      48,67
    • EK WB Supreme LTX Nickel
      48,93
    • XSPC Rasa Black (Acetal)
      49,50
    • Swiftech Apogee Low Profile
      52,37
    • D-Tek FuZion v2
      53,12
    • Innovatek i7
      56,23
    • Innovatek Q-max
      60,50

Trotz der zum Teil deutlichen Unterschiede in Material, Preis und Aufbau liegt das Vorderfeld der getesteten Wasserkühlblöcke sehr nahe zusammen. Letztlich kann der Enzotech Stealth Full-Cu das Rennen um den Platz an der Sonne knapp für sich entscheiden. Der Vorsprung zu den Verfolgern von Aquacomputer, Watercool, EK Water Blocks, Alphacool und auch noch XSPC ist jedoch sehr gering und in der Praxis letztlich vernachlässigbar. Erst der Low-Profile-Kühler Apogee LP von Swiftech und der günstige D-Tek FuZion v2 müssen etwas deutlicheren Rückstand einnehmen. Stark enttäuscht waren wir von den teuren Innovatek-Produkten. Vor allem der neue Q-max liefert trotz seiner komplizierten Innenstruktur erschütternd schlechte Leistungswerte ab. Diese sind absolut reproduzierbar, sodass von einem Handhabungsfehler unsererseits abgesehen werden kann.

Durchfluss

Durchfluss
    • Kreislauf ohne CPU-Kühler
      202,2
    • D-Tek FuZion v2
      164,5
    • Alphacool HF 14 Yellowstone Cu
      161,3
    • Innovatek i7
      160,7
    • EK WB Supreme HF Nickel
      158,8
    • Watercool HK Rev. 3.0 LT
      157,8
    • Innovatek Q-max
      155,8
    • EK WB Supreme LTX Nickel
      147,7
    • Enzotech WB Stealth Full Cu
      143,8
    • Aquacomputer cuplex kryos HF
      143,1
    • XSPC Rasa Black (Acetal)
      130,4
    • Swiftech Apogee Low Profile
      88,7

Für viele Anwender spielt der Durchfluss respektive die Frage, wie stark eine Komponente wie der CPU-Kühler diesen einschränkt, eine wichtigere Rolle als die eng beieinander liegende Kühlleistung selber. Denn spätestens wenn mehrere Kühlkomponenten in den Wasserkreislauf eingebunden werden, können stark bremsende Elemente zu einem erheblichen Leistungseinbruch aller Komponenten führen.

In unserem Vergleich wird das Feld vom D-Tek FuZion v2 angeführt, der in der Leistungsgegenüberstellung vornehmlich auf den hinteren Rängen zu finden ist. Danach liegt das Verfolgerfeld sehr nahe beieinander. Überraschend, dass die Probanden mit der besten Kühlleistung, der Enzotech Stealth sowie der Aquacomputer kuplex HF, in dieser Disziplin nur im Mittelfeld rangieren. Als absolute Wasserbremse hat sich insgesamt der Swiftech Apogee LP herauskristallisiert, während die Leistungsschlusslichter von Innovatek immerhin sehr ordentliche Durchflusswerte generieren können.

Auf der nächsten Seite: Sonstige Parameter