4/10 Apple iPhone 4S im Test : „S“ wie sanfte Überarbeitung

, 186 Kommentare

Performance

Ein großer Unterschied zwischen iPhone 4 und iPhone 4S soll bei der Performance zu finden sein. Hier verspricht Apple im Vergleich das Siebenfache der Grafik- und das Doppelte der Gesamtleistung. Ermöglicht werden soll dies durch den Apple-gelabelten SoC „A5“, der in ähnlicher Form bereits im iPad 2 zum Einsatz kommt.

Die Dual-Core-CPU verfügt dabei theoretisch über einen 1 GHz (iPad 2), wird im iPhone 4S aber zugunsten der Laufzeit auf 800 MHz heruntergedrosselt. Ihr zur Seite stehen wie gehabt 512 MByte Arbeitsspeicher. Trotz der Drosselung und trotz der moderaten RAM-Bestückung lässt sich sagen, dass sich das iPhone 4S mit dem neuem iOS 5 wunderbar flüssig bedienen lässt. Konkret bemerkbar macht sich die von offizieller Seite herausgestellte Leistungssteigerung aber kaum, da die Performance schon beim Vorgänger keinerlei Grund für Sorgenfalten bot.

Benchmarks
  • BrowserMark:
    • iPhone 4S (iOS 5.0)
      88.195
    • Apple iPad 2 (iOS 4.3.5)
      68.989
    • Samsung Galaxy Note (Android 2.3.5)
      54.490
    • Sony Ericsson Xperia Arc S (Android 2.3.4)
      52.234
    • Samsung Galaxy S II (2.3.3)
      50.898
    • iPhone 4 (iOS 5.0)
      50.873
    • LG Optimus 3D (Android 2.2.2)
      47.639
    • RIM BlackBerry PlayBook
      47.577
    • Sony Ericsson Xperia Neo (Android 2.3.3)
      39.760
    • HP TouchPad (webOS 3.0.2)
      36.765
    • HTC Evo 3D (Android 2.3.4)
      35.822
    • HTC Titan (Windows Phone 7.5)
      33.060
    • Sony Ericsson Xperia Ray (Android 2.3.3)
      30.757
    • HTC Radar (Windows Phone 7.5)
      24.839
    • Nokia E6 (Symbian Anna)
      20.581
    Angaben in Punkten
  • SunSpider 0.9:
    • Apple iPad 2 (iOS 4.3.5)
      2.106,2
    • iPhone 4S (iOS 5.0)
      2.243
    • Sony Ericsson Xperia Arc S (Android 2.3.4)
      3.227,8
    • iPhone 4 (iOS 5.0)
      3.661
    • RIM BlackBerry PlayBook
      3.681,4
    • HP TouchPad (webOS 3.0.2)
      3.854,7
    • Samsung Galaxy S II (2.3.3)
      3.987
    • Samsung Galaxy Note (Android 2.3.5)
      4.748,4
    • LG Optimus 3D (Android 2.2.2)
      5.187,4
    • Sony Ericsson Xperia Neo (Android 2.3.3)
      5.270,9
    • Sony Ericsson Xperia Ray (Android 2.3.3)
      6.391,4
    • HTC Evo 3D (Android 2.3.4)
      6.407,4
    • HTC Titan (Windows Phone 7.5)
      6.492
    • HTC Radar (Windows Phone 7.5)
      9.160,2
    • Nokia E6 (Symbian Anna)
      9.432,2
    Angaben in Millisekunden
Anmerkungen zur Leistungsbetrachtung

Beim Blick auf die plattformübergreifenden Benchmarks zeigt sich, dass das angekündigte Leistungsplus auf Basis des neuen SoCs und iOS 5 durchaus deutlich durchschlägt. Vor allem im BrowserMark kann das iPhone 4S die Konkurrenz weit hinter sich lassen – ein Eindruck, der wie immer mit Vorsicht zu genießen ist (man beachte auch hier die Anmerkungen zur Leistungsbetrachtung), der in der Tendenz aber auch über die engen Grenzen von browserlastigen Benchmarks der Realität entsprechen dürfte.

Auf der nächsten Seite: iOS 5