News : Vorbestellungen für MW3 rund dreimal so hoch wie für BF3

, 291 Kommentare

Geht man von der Anzahl der Vorbestellungen aus, scheint das Duell zwischen EAs Battlefield 3 und Activisions Call of Duty: Modern Warfare 3, das heute für PC, PlayStation 3 und Xbox 360 erschienen ist, bereits jetzt entschieden.

Denn Activisions Adaption eines globalen Konflikts, die auch in Deutschland ungeschnitten erhältlich ist, wurde Schätzungen von Lazard Capital Markets zufolge rund dreimal öfter vorbestellt. Während BF3 laut EA mehr als drei Millionen mal vorbestellt wurde, schätzen die Marktanalysten nach Recherchen im Einzelhandel, dass Modern Warfare 3 bereits fast dreimal so häufig vorbestellt wurde.

Call of Duty: Modern Warfare 3 Launch-Trailer

Verglichen mit Call of Duty: Modern Warfare 2 wäre dies eine Steigerung von 70 Prozent und auch das im letzten Jahr erschienene Call of Duty: Black Ops würde um 55 Prozent übertroffen. Insgesamt gehen sie bis Ende des Jahres von weltweit 20 Millionen verkauften Spielen aus, was schon sehr nahe an die im August von Activision veröffentlichten Zahlen der Vorgänger käme: Von MW2 seien 22 Millionen Einheiten verkauft worden, von Black Ops 25 Millionen.

Call of Duty: Modern Warfare 3