News : Windows Phone Marketplace wächst weiterhin deutlich

, 91 Kommentare

Vor fast genau dreizehn Monaten wagte Microsoft mit Windows Phone 7 einen Neustart im Smartphone-Segment. Neben einem neuen Betriebssystem sollten und sollen in erster Linie auch zahlreiche Applikationen neue Kunden anlocken.

Während der Erfolg der jungen Plattform derzeit eher noch bescheiden ist – zuletzt lag der Anteil der weltweiten Verkauften Geräte mit Windows Phone 7 bei gerade einmal 1,5 Prozent, zeichnet sich in puncto Software das Gegenteil ab. Denn mittlerweile stehen im Windows Phone Marketplace mehr als 40.000 Programme bereit, allein in den letzten drei Monaten sollen fast 11.000 Apps hinzugekommen sein.

Gesamtzahl der Apps
Gesamtzahl der Apps (Bild: allaboutwindowsphone.com)

Verantwortlich dafür sind laut All About Windows Phone rund 10.700 Entwickler. Das Überschreiten der nächsten großen Marke – 50.000 Programme – soll gegen Jahresende oder Anfang Januar geschehen, die aktuelle Wachstumsrate vorausgesetzt. Allerdings weicht die Zahl der verfügbaren Apps je nach Region mehr oder weniger stark ab. Während man in den USA auf knapp 34.000 zugreifen kann, sind es in Deutschland rund 30.000, in Singapur nur etwa 29.400.

Wachstum pro Woche
Wachstum pro Woche (Bild: allaboutwindowsphone.com)

Wenig überraschend ist die Zusammensetzung des Angebotes. Denn jeweils 15 Prozent aller verfügbaren Applikationen sind Spiele oder Bücher sowie Nachschlagewerke, 14 Prozent gehören zur Kategorie Tools & Produktivität sowie 13 Prozent zum Bereich Unterhaltung. In den kommenden Wochen und Monaten dürfte sich an der Zusammensetzung aber noch einiges ändern. Denn im Zusammenhang mit dem „Mango“-Update hat Microsoft einige weitere Möglichkeiten für Entwickler geschaffen. Diese können nun beispielsweise auf die in den Smartphones verbaute Sensorik zugreifen.

Verteilung der Apps
Verteilung der Apps (Bild: allaboutwindowsphone.com)

Im Vergleich zu den beiden Platzhirschen Android und iOS sind diese Werte nicht zu verachten. Zwar konnte Apple nach 14 Monaten mehr als 85.000 Apps vermelden, Google hingegen nach 13 Monaten aber lediglich 14.000. Aktuell bieten beide Plattformen aber deutlich mehr Programme: Im App Store stehen insgesamt mehr als 500.000 Apps bereit, im Android Market sind es circa 580.000.