News : 4-TB-HDDs von Hitachi im Handel gesichtet

, 69 Kommentare

Als Hitachi und Seagate vor drei Monaten die ersten 3,5-Zoll-Festplatten mit einer Speicherkapazität von 4 Terabyte und 1 TB großen Plattern vorstellten, handelte es sich, wie üblich, zunächst um externe Speicherlösungen. In Japan sind nun erste Desktop-Laufwerke eines 4-TB-Modells von Hitachi im Handel aufgetaucht.

Bei neuen Modellen Standard ist mittlerweile das Advanced Format mit einer Sektorgröße von 4 Kilobyte statt 512 Byte, durch das die Speicherdichte von Festplatten erhöht wird. Die Festplatte verfügt über einen 32 Megabyte großen Cache, gehört zur „Deskstar-5K-Serie“ und beherrscht SATA 6 Gb/s. Von den höheren Transferraten wird das Laufwerk nicht profitieren – Angaben zur genauen Leistung fehlen noch –, Vorteile bringt aber zum Beispiel der im Protokoll enthaltene Streaming-Befehl für Native Command Queuing.

4-TB-HDD der Deskstar-5K-Familie von Hitachi
4-TB-HDD der Deskstar-5K-Familie von Hitachi

Die Kosten für die 4-TB-Festplatte belaufen sich auf 26.800 japanische Yen oder umgerechnet rund 257 Euro. Bedingt durch die anhaltenden Lieferprobleme der Festplattenbranche ist der Preis natürlich noch höher, als sonst bei neuen Produkten üblich. In unserem Preisvergleich ist bisher nur ein schnelleres 4-TB-Modell aus der Deskstar-7K-Familie gelistet, das aber noch nicht lieferbar ist.