News : AMDs FX-6200 mit 3,8 GHz wird Realität

, 141 Kommentare

Bereits vor 13 Tagen hatte die Gerüchteküche über den anstehenden Start eines deutlich im Takt gesteigerten „Bulldozer“-Prozessors mit drei Modulen und sechs Threads berichtet. Seit heute ist der AMD FX-6200 zumindest schon einmal in AMDs Datenbank aufgetaucht.

Und wieder einmal hat die Gerüchteküche vollends Recht behalten. Mit der Anhebung der TDP von 95 auf 125 Watt kann der FX-6200 gegenüber dem bisherigen FX-6100 den Basistakt um satte 500 MHz steigern, der Turbo-Takt legt immerhin noch um 200 MHz zu. Alle weiteren Spezifikationen entsprechen dem typischen Bulldozer, je Modul gibt es 2 MByte L2-Cache und ein gemeinsam genutzter L3-Cache in Größe von 8 MByte ist ebenfalls mit von der Partie.

AMD FX-6200 vs. FX-6100
AMD FX-6200 vs. FX-6100

Einzige Unbekannte bleibt neben den Produktnummern für den Handel am heutigen Tage der Preis. Spekuliert wurde über 175 US-Dollar, was genau 20 US-Dollar mehr wären als der FX-6100. Hierzulande würde das dann wohl auf knapp 150 Euro hinauslaufen, kostet der FX-6100 doch 130 Euro.