News : Buffalo zeigt auf der CES Geräte mit WLAN 802.11ac

, 31 Kommentare

Stand der Technik im WLAN-Bereich ist der Standard IEEE 802.11n, oftmals auch schlicht WLAN n genannt. Im Idealfall erreicht man mit ihm Übertragungsraten von bis zu 600 Mbit/s. Doch der Nachfolgestandard IEEE 802.11ac befindet sich bereits in der Entwicklung und Buffalo möchte auf der CES im Januar ein erstes Gerät zeigen.

Worum genau es sich dabei handeln wird, wurde noch nicht verraten, alles andere als ein Router wäre jedoch verwunderlich. Verglichen mit dem n-Standard soll der ac-Standard mit einer auf bis zu 160 MHz vervierfachten Bandbreite im 5-Gigahertz-Band – die Mindestanforderung liegt bei 80 MHz – fast doppelt so hohe Datenraten ermöglichen, das Minimalziel liegt jedoch bei 1 Gbit/s beziehungsweise 500 Mbit/s im Single-Link-Modus. Vom Prinzip wird dabei auf dem n-Standard aufgebaut. So wird auch weiterhin auf MIMO-Technik gesetzt, statt derzeit vier unterstützt der neue Standard aber bis zu acht einzelne Bitströme. Zudem werden Multi-user MIMO (MU-MIMO), das heißt die gleichzeitige Verbindungen mit mehreren Stationen, sowie eine höhere Quadraturamplitudenmodulation (256-QAM) eingesetzt.

Die finale Fassung des Standards wird für Ende 2012 erwartet. Wie gewohnt, werden wir auch im Januar wieder vor Ort von der CES berichten und auch nach dem ersten 802.11ac-Produkt von Buffalo sowie etwaigen Neuvorstellungen der Konkurrenz Ausschau halten.