News : Ende einer Ära? Command & Conquer als Browsergame

, 86 Kommentare

Im Schatten der Ankündigung von „Command & Conquer Generals 2“ hat EA einen weiteren neuen Ableger des Command-&-Conquer-Universums in Aussicht gestellt. Bei „Command & Conquer Tiberium Alliances“ handelt es sich um einen Free-to-Play-Titel (F2P) der vollständig im Browser gespielt wird.

Der Titel wird, wie der Name schon andeutet, wieder im Tiberium-Universum spielen. Damit folgt er den Spuren des ersten Command & Conquer. Tiberium Alliances bricht darüber hinaus aber mit den Konventionen der Reihe und wird ausschließlich als Browser-Spiel entwickelt. Da Command & Conquer Tiberium Alliances auf HTML5 aufsetzen wird, kann es sogar von Browsern der meisten mobilen Endgeräte aus angesteuert werden. Das Spiel soll kostenlos sein, verschiedenenorts wird aber auch von bezahlbaren Premiuminhalten berichtet. Auf der noch recht schmächtigen offiziellen Internetseite gibt es dazu nicht viele Informationen.

Command & Conquer Tiberium Alliances Trailer

Der gestern veröffentlichte Launch-Trailer gibt einen kleinen Einblick in die zu erwartenden Gefechte im Browser. Über das Internet sollen mehrere Commander gleichzeitig mit und gegeneinander spielen können, weshalb sich das Spielgefühl gegenüber älteren Teilen nicht nur aufgrund der neuen zugrundeliegenden Technik anders anfühlen dürfte. Bisher wurden drei Klassen angekündigt – GDI, NOD und „die Vergessenen“ (The Forgotten) – ob es auch ein Wiedersehen mit den Scrim geben wird, die zuletzt ebenfalls Teil des Tiberium-Universums waren, ist nicht bekannt. Die Entwicklung des Titels obliegt dem deutschen Studio Phenomic, das vor allem für SpellForce, BattleForge und zuletzt Lord of Ultima (ebenfalls ein Browsergame) bekannt sein dürfte. Eine geschlossenen Betaphase zu Command & Conquer Tiberium Alliances startet bereits heute. Man kann sich auf der offiziellen Seite zum Spiel dafür anmelden.

Vielen Dank an unseren Leser Alexander Lemke
für den Hinweis zu dieser News!