News : Europastart des Kindle Fire möglicherweise Anfang 2012

, 7 Kommentare

Bereits seit der offiziellen Präsentation des Kindle Fire Ende September wird über die Verfügbarkeit in Deutschland und Europa spekuliert. Denn nach wie vor verkauft Amazon das Tablet mit großem Erfolg nur in den USA.

Nun aber mehren sich die Gerüchte, dass bereits im ersten Quartal 2012 auch Europa mit dem preiswerten Gerät bedacht wird. So berichtet die österreichische Technikseite cme unter Berufung auf das Branchenmagazin Kontakter, dass der Online-Händler derzeit auf der Suche nach einem Partner aus der Werbeindustrie sei, um den hiesigen Verkaufsstart mit einer Marketingkampagne zu begleiten.

Bereits im Januar soll allerdings schon Großbritannien als erster Markt außerhalb der USA versorgt werden. Dies berichtet Know Your Mobile unter Berufung auf eine nicht näher genannte Quelle. Auf die Europa-Gerüchte reagierte Amazon bislang allerdings lediglich mit einem Dementi: „Das Unternehmen hat bisher noch keinerlei Ankündigung gemacht, ob der Kindle Fire für den europäischen Markt verfügbar sein wird.“.

Derzeit sorgen erste Prognosen bezüglich des Tablet-Absatzes im laufenden Quartal für Wirbel. So berichtete IHS iSuppli vor wenigen Tagen, dass Amazon aus dem Stand mit 3,9 Millionen ausgelieferten Geräten einen Marktanteil von knapp 14 Prozent und somit den zweiten Platz erreichen würde – obwohl man erst Mitte des vierten Quartals mit dem Verkauf begonnen habe. Anbieter wie Acer, Asus oder Lenovo sind unter den Top fünf nicht vertreten, Samsung soll mit 1,3 Millionen Geräten und 4,8 Prozent auf Rang 3 landen.