News : Hacker verschaffen sich Zugang zu „Rift“-Accounts

, 26 Kommentare

Das Online-Rollenspiel „Rift“, genauer die dazugehörigen Account-Daten, sind Ziel eines Hacker-Angriffs gewesen. Wie Entwickler Trion Worlds auf seiner Homepage mitteilt, bestand Zugriff auf zahlreiche persönliche Daten der Nutzer.

Dazu sollen sowohl die Namen, Geburtsdaten und Rechnungsadressen als auch Teile eventuell hinterlegter Kreditkartennummern sowie die verschlüsselten Passwörter gehört haben. Allerdings gehe man derzeit davon aus, dass kein Zugriff auf die kompletten Kreditkartendaten erfolgt ist, so dass eine missbräuchliche Nutzung ausgeschlossen werden könne.

Inhaber eines entsprechenden Accounts wurden per E-Mail über den Angriff informiert und aufgefordert, ein neues Passwort sowie neue Sicherheitsfragen einzurichten. Als Entschädigung erhalten „Rift“-Spieler drei Tage kostenlose Spielzeit, zudem erhalten alle Account-Inhaber einen Münzbonus in Höhe von zehn Prozent. Ob dies den Verlust persönlicher und teilweise sehr sensibler Daten ausgleicht, dürfte eher fraglich sein.

Unklar ist, wann genau der Angriff erfolgte und wie viele Kundendaten vom unautorisierten Zugriff betroffen waren. Dies wird derzeit zusammen mit Sicherheitsexperten untersucht. Bereits Mitte des Jahres hatte es zahlreiche Angriffe auf Spiele-Accounts und ähnliche Dienste gegeben, unter anderem auf das PlayStation Network, „Eve Online“, „Minecraft“ und „League of Legends“.

Wir danken unseren Lesern für die zahlreichen Hinweise!