News : Intel kündigt Einstellung von fünf „Sandy Bridge“-Prozessoren an

, 15 Kommentare

Heute hat Intel die Pläne zur Einstellung der ersten „Sandy Bridge“-Prozessoren bekannt gegeben, von denen einige eine sehr kurze Lebenszeit hatten. Gleich fünf Modelle sind von dem Programm betroffen, haben aber allesamt bereits einen preisgleichen und schnelleren Nachfolger gefunden.

Die Pentium G840, G620 und G620T waren gerade ein halbes Jahr im Handel, wurden sie doch erst Ende Mai dieses Jahres offiziell vorgestellt. Doch die Modelle haben bereits wenige Wochen später schnellere Modelle vor die Nase gesetzt bekommen, die später noch den Preis der ersten Ableger einnahmen. Gleiches gilt, wenn auch in einem erweiterten zeitlichen Rahmen, für den Core i3-2100T und die Core i5-2300. Auch dort gab es wie bei den Pentium im September dieses Jahres jeweils ein schnelleres Modell zu gleichem Preis. In allen Fällen spricht die Product Change Notification deshalb von „Market demand for the products have shifted to other Intel products“.

Das Programm zur Einstellung läuft heute an, bis Ende Juni des kommenden Jahres werden jedoch noch Bestellungen entgegengenommen, die bis zum Dezember des Jahres 2012 gefertigt und ausgeliefert werden.