News : Microsoft verzichtet künftig auf CES-Engagement

, 4 Kommentare

Die derzeit wohl wichtigste Messe im Bereich Consumer Electronics, die Consumer Electronics Show (CES) im US-amerikanischen Las Vegas, verliert ab dem übernächsten Jahr mit Microsoft einen wichtigen Teilnehmer.

Wie das Unternehmen gestern ankündigte, wird man ab 2013 weder eine eigene Keynote abhalten, noch mit einem eigenen Stand vertreten sein. Damit endet auch eine langjährige Tradition, denn in der Vergangenheit wurde die Eröffnungs-Keynote durch den jeweils amtierenden Microsoft-Chef abgehalten. Man werde aber weiterhin auf der Messe präsent sein, um mit Partnern und Kunden zusammenzukommen.

Als Begründung für den Rückzug führt Microsoft die zeitliche Lage der CES an. Die jeweils in der zweiten Januarwoche stattfindende Ausstellung passe nicht zum hauseigenen Zeitplan, wichtige Ankündigungen oder Präsentationen können so nicht vorgenommen werden. Zudem gebe es zahlreiche andere Wege, um mit den Kunden in direkten Kontakt zu treten, unter anderem auf eigenen Veranstaltungen.

Aus deutscher Sicht erinnert diese Begründung stark an die Technologiemesse CeBIT in Hannover. Auch hier führten zahlreiche Unternehmen den unpassenden Zeitpunkt sowie neue Möglichkeiten in der Kundenkommunikation als Grund für das Fortbleiben an.