News : Neue WordPress-Version bringt besseren Medien-Uploader

, 10 Kommentare

Zweifellos zählt WordPress zu den am weitesten verbreiteten Blog-Systemen. Seit dem gestrigen Tag steht den Nutzern eine neue Version zur Verfügung, diese trägt die Versionsnummer 3.3 und den Beinamen „Sonny“ – benannt nach dem Saxophonisten Sonny Stitt.

Die größte Neuerung der Version 3.3, welche 3.2.1 ablöst, ist ein neuer Medienuploader. Dieser unterstützt neben Drag&Drop beispielsweise auch die Anpassung von Länge und Breite der Bilder. Dank Multi-Part-Upload sollte das Hochladen zudem schneller als bisher von der Hand gehen. Entwickelt wurde der neue Medienuploader, welcher auch HTML5 unterstützt, von TinyMCE – aus deren Hause stammt auch der WYSIWYG-Editor von Wordpress.

Die Admin-Bar am oberen Bildschirmrand ist mit der neuen Version immer aktiviert und wurde in ihrer Optik etwas angepasst. Das Dashboard passt sich nun in seiner Größe dynamisch an, was vor allem den Zugriff von Tablets verbessern soll. Neben der Admin-Bar soll ein Feature-Pointer nun explizit auf neue Funktionen und deren Umgang hinweisen.

Sowohl Sprachpakete für WordPress selbst als auch Pakete für Themes und Plugins müssen nicht mehr manuell hochgeladen werden, ein neuer Punkt in den Einstellungen greift dem Nutzer dabei unter die Arme und übernimmt dies.

Unter der Haube wurde an Stabilität, Performance und Sicherheit gearbeitet. Zudem sind standardmäßig jQuery und jQuery UI mit an Board und müssen nicht extra nachgeladen werden.

Nutzer von WordPress-Blogs sollten im Dashboard auf das Update und die entsprechenden Richtlinien hingewiesen werden, alternativ besteht eine Downloadmöglichkeit auf der WordPress-Seite. Eine Roadmap für die nächste Version ist noch nicht bekannt, entsprechend des üblichen Turnus sollte sie im ersten Halbjahr 2012 erscheinen.