News : Nvidia baut Engagement im Automotive-Bereich aus

, 14 Kommentare

Schon seit geraumer Zeit bietet Nvidia seinen Tegra-SoC verschiedensten Herstellern im Automobilbereich zur Verwendung in der Fahrzeugelektronik an. So setzt beispielsweise Audi in seinen Entertainment- und Navigationslösungen auf die Technik des kalifornischen IT-Unternehmens.

Zukünftig soll der Stellenwert des Engagements im Automotiv-Sektor noch weiter ausgebaut werden. Zu diesem Zweck wird man in der Tianjin Economic and Technological Development Area (TEDA) gemeinsam mit Foxconn ein Forschungs- und Entwicklungszentrum errichten. Die entsprechenden Verträge seien bereits Ende der vergangenen Woche unterzeichnet worden, wie DigiTimes und HKEPC unter Berufung auf verschiedene Quellen berichtet.

Nvidias Engagement im Auto-Segment
Nvidias Engagement im Auto-Segment
Nvidias Engagement im Auto-Segment
Nvidias Engagement im Auto-Segment

Die bereits in der TEDA existierende Fertigungseinrichtung von Foxconn soll die Produktion der neuen Unterhaltungs- und Informationsmodule übernehmen, so der Bericht weiter. Bei TEDA handelt es sich um eine Wirtschaftsentwicklungszone, die sich etwa 50 Kilometer südöstlich von Tianjin und gut 170 Kilometer südöstlich von Peking unmittelbar am Golf von Bohai liegt. Dort haben sich inzwischen mehr als 3.000 überwiegend europäische und nordamerikanische Unternehmen angesiedelt, unter anderem Volkswagen und Audi, aber auch einige Smartphone- und Tablet-Hersteller.