News : Nvidia stellt drei Grafiklösungen der GeForce-600M-Serie vor

, 14 Kommentare

Nvidia hat die ersten drei Grafiklösungen aus der neuen GeForce-600M-Serie offiziell vorgestellt. Dabei handelt es sich um die Einsteigerlösungen GeForce 610M, GeForce GT 630M und GeForce GT 635M, die nach aktuellem Stand aber weiterhin 40-nm-Modelle und letztlich nur umbenannten Karten der 500M-Serie sind.

Nvidia hat die Karten ganz heimlich in die große Übersicht der GeForce-Modelle gepackt und nicht einen Laut von sich gegeben. Zusätzlich werden diese Annahmen auch von den technischen Spezifikationen unterstützt. Die GeForce 610M entspricht im Grunde genommen komplett der GeForce 520M(X), bei der GeForce GT 630M ist es die GeForce GT 540M, die GeForce GT 635M zu guter Letzt ist nichts anderes als die GeForce GT 555M – dies hatten auch schon Einträge im Grafiktreiber deutlich gemacht.

Einige kleinere Anpassungen scheint es aber doch hier und da gegeben zu haben. So unterstützen die neuen Ableger allesamt OpenGL 4.1, was aber primär eine Sache der Treiberunterstützung ist und kein echtes Hardwarefeature. Letztlich bleibt es bei der ersten Runde der „neuen“ Grafikkarten aber nur – wie erwartet – bei einem Aufbacken der alten Modelle.

Neue GeForce 600M-Serie
Neue GeForce 600M-Serie