News : Samsung darf Galaxy Tab in Australien wieder anbieten

, 17 Kommentare

Seit wenigen Stunden darf Samsung in Australien sein Galaxy Tab 10.1 offiziell wieder vertreiben und bewerben. Dies ist das Ergebnis einer Entscheidung des High Court of Australia, die am Vormittag (Ortszeit) bekannt gegeben wurde.

Ursprünglich wurde des Vertriebsverbot bereits am Mittwoch vergangener Woche aufgehoben. Durch einen Einspruch Apples blieb es bis zur Klärung, ob das US-amerikanische Unternehmen zu einem solchen überhaupt berechtigt sei, allerdings weiter in Geltung. Nach Einschätzung des Gerichts war dies nun allerdings nicht der Fall. Somit kann Samsung in den letzten zwei Wochen des Weihnachtsgeschäfts sein populäres Tablet auch in Australien nach fast fünfmonatiger Abstinenz wieder anbieten.

Ob der südkoreanische Hersteller wie von Apple behauptet tatsächlich Patente verletzt, ist noch nicht geklärt. Darüber wird erst in der Hauptverhandlung entschieden, die erst im kommenden Jahr beginnen wird. Nach Meinung der Amerikaner verletzt der Konkurrent mehrere Schutzschriften, die im Zusammenhang mit der Touchscreen-Bedienung stehen. Für den Fall einer Niederlage hatte Samsung bereits angekündigt, das Galaxy Tab 10.1 gar nicht mehr in Australien anbieten zu wollen.