News : Super Talent kündigt schnellere SandForce-SSDs an

, 17 Kommentare

Super Talent hat als Ergänzung zum TeraDrive CT3 mit asynchronem MLC-NAND ein weiteres SSD-Modell mit SF-2200-Controller von SandForce und MLC-Speicherchips vorgestellt. Es ist für den Pro- und Enthusiastenmarkt gedacht und soll durch eine optimierte Firmware höhere Transferraten erreichen.

Das TeraDrive PT3, das bisher oberhalb des günstigeren CT3 positioniert war, wurde im Gegenzug scheinbar eingestellt. Große Unterschiede dürfte es zwischen TeraDrive PT3 und TeraNova jedoch, abgesehen von der neuen Firmware, ohnehin nicht geben.

Super Talent TeraNova 480 GB
Super Talent TeraNova 480 GB

Diese soll die Leistung bei verschieden langen Befehls-Warteschlangen (Queue Depth) erhöhen und reaktionsschnell sein. Daten zur Untermauerung der Aussage fehlen bisher allerdings, Super Talent nennt lediglich die maximalen sequenziellen Transferraten. Darüber hinaus wurde das neue Solid State Drive aber auch gegen Datenverlust bei Stromausfall geschützt, was sonst eher im Unternehmensbereich üblich ist. Zu diesem Zweck dürfte Super Talent auf dem PCB Kondensatoren verbaut haben, die Controller und Speicherchips noch so lange mit Strom versorgen, bis noch ausstehende Schreiboperationen beendet wurden. Das mit Speicherkapazitäten von 64 bis 480 Gigabyte erhältliche TeraNova wird bereits ausgeliefert, Informationen zu Preisen und Verfügbarkeit in Deutschland liegen uns allerdings noch nicht vor.

Angaben zur Leistung
Kapazität Seq. Lesen Seq. Schreiben
64 GB 540 MB/s 490 MB/s
120 GB 510 MB/s
240 GB 520 MB/s
480 GB 480 MB/s