6/11 OCZ ZS 650W im Test : Unscheinbar durchschnittlich

, 40 Kommentare

Test

An dieser Stelle möchten wir darauf hinweisen, dass es sich bei unserem Testsample um ein spezielles europäisches Modell handelt, weshalb die Eingangsspannung auf 230 VAC beschränkt ist und keine Messungen bei 115 VAC durchgeführt werden können.

Effizienz

Die 80Plus-Initiative testet im amerikanischen 115-VAC-Netz, weshalb wir unsere Effizienz-Messungen zur Vergleichbarkeit ebenfalls bei diesem Input durchführen. Zusätzlich testen wir jedoch auch mit unserer heimischen Eingangsspannung von 230 VAC. An dieser Stelle möchten wir betonen, dass die Ergebnisse immer etwas von den Originalergebnissen der 80Plus-Initiative abweichen werden, da die Effizienz durch vielerlei Faktoren wie die Raumtemperatur oder die Netzteiltemperatur beeinflusst wird.

Die 80Plus-Bronze-Vorgaben werden ohne Probleme eingehalten. Allerdings sind wir in diesen Effizienzregionen eher ein deutliches Übertreffen der Vorgaben gewohnt. So liegt das Netzteil knapp zwei Prozentpunkte in der durchschnittlichen Effizienz hinter ebenfalls Bronze zertifizierten Netzteilen zurück.

Effizienz-Durchschnitt
Angaben in Prozent
  • 115 VAC:
    • Seasonic Platinum 1000W
      90,15
    • Corsair AX850
      89,37
    • Antec High Current Pro 1200W
      89,11
    • Seasonic X-400FL
      88,90
    • Be Quiet Dark Power Pro P9 550W
      88,57
    • Corsair AX1200
      88,14
    • Be Quiet Straight Power E8 400W
      86,96
    • Scythe Chouriki 2 650W
      86,91
    • Antec TruePower New 650W
      84,97
    • Be Quiet Pure Power L8 630W
      84,53
    • OCZ StealthXStream 2 600W
      84,09
  • 230 VAC:
    • Seasonic Platinum 1000W
      91,72
    • Corsair AX850
      91,28
    • Antec High Current Pro 1200W
      91,19
    • Corsair AX1200
      90,45
    • Be Quiet Dark Power Pro P9 550W
      90,37
    • Seasonic X-400FL
      90,25
    • Scythe Chouriki 2 650W
      89,10
    • Be Quiet Straight Power E8 400W
      88,87
    • Antec TruePower New 650W
      87,60
    • OCZ StealthXStream 2 600W
      86,58
    • Be Quiet Pure Power L8 630W
      86,38
    • OCZ ZS 650W
      84,58
    • LC-Power LC6550GP2
      77,99

PFC

Die nicht sinusförmige Stromentnahme der Komponenten löst Komplikationen beim Stromversorger aus und lässt eine Blindleistung entstehen, welche eine unnötige Belastung der Bauteile darstellt. Als Gegenmaßnahme wirkt die Leistungsfaktorkorrektur (PFC), wobei ein Wert von 1,0 den Entfall der Blindleistung widerspiegelt.

Die Messung der Leistungsfaktorkorrektur sorgt für eine positive Überraschung: High-End-Ableger anderer Hersteller werden ohne Probleme übertroffen und sogar Corsairs AX850 links liegen gelassen. Wieder einmal zeigt sich also, dass in Sachen PFC die Grenzen zwischen teuren und billigeren Netzteilen beinahe nach Belieben verwischen.

PFC bei Volllast, 230 VAC
Angaben in Punkten
    • Corsair AX1200
      0,993
    • Be Quiet Dark Power Pro P9 550W
      0,991
    • Seasonic Platinum 1000W
      0,985
    • OCZ ZS 650W
      0,977
    • Corsair AX850
      0,976
    • Be Quiet Pure Power L8 630W
      0,974
    • OCZ StealthXStream 2 600W
      0,972
    • Be Quiet Straight Power E8 400W
      0,971
    • Seasonic X-400FL
      0,960
    • Antec TruePower New 650W
      0,953
    • Antec High Current Pro 1200W
      0,951
    • Scythe Chouriki 2 650W
      0,946
    • LC-Power LC6550GP2
      0,701

Auf der nächsten Seite: Spannungsregulation