News : Top-20-Liste der Halbleiterbranche veröffentlicht

, 27 Kommentare

Die Marktforscher von IHS iSuppli haben eine vorläufige Liste der 20 größten Firmen in der Halbleiterbranche veröffentlicht. Nachdem sich Intel an der Spitze Jahre lang gegen heftige Attacken von Samsung zur Wehr setzen musste, steht man 2011 so solide da wie lange nicht mehr. Doch auch bei vielen anderen Firmen lief es gut.

Beim Wachstum sehen die Marktforscher neben Intel insbesondere Qualcomm und Nvidia auf der Gewinnerseite, da diese im Umsatz zweistellig zulegen konnten. Grund dafür ist in jedem Fall aber auch immer die eine oder andere Aquisition, die 2010 noch nicht zum Umsatz beitrug. Intel schnappte sich die Wireless-Sparte von Infineon, Qualcomm holte sich Atheros Communications, bei Nvidia kam Icera mit ins Boot. ON Semiconductor steht mit einem Wachstum von 50 Prozent zwar als der herausragende Konzern da, allerdings beruht dieses Wachstum fast ausschließlich auf der Übernahme der großen Sanyo-Sparte von Panasonic, deren Umsatz unter anderem dadurch um 32 Prozent zurückging.

Wo es Gewinner gibt, gibt es jedoch auch Verlierer. Angesichts der fast dauerhaft niedrigen Speicherpreise in diesem Jahr kommen jene Unternehmen hauptsächlich aus diesem Bereich. Hynix büßte mehr als 14 Prozent beim Umsatz ein, Micron bereits über 17 Prozent und besonders hart traf es Elpida, deren Umsatz um über 40 Prozent einbrach. Samsung als größter und wichtigster Hersteller von DRAM konnte diese Verluste im Speichergeschäft mit den vielen anderen Sparten des Unternehmens ausgleichen und so am Ende noch drei Prozent Umsatzgewinn verbuchen.

Die Top 20 machen knapp zwei Drittel des Umsatzes der gesamten Branche aus. Ihr Umsatz stieg im Vergleich zum Vorjahr um 3,5 Prozent, nimmt man jedoch das fehlende Drittel an Unternehmen hinzu, ist die Halbleiterbranche nur noch um 1,9 Prozent gewachsen.

Top 20 der weltweiten Halbleiterfirmen nach Umsatz und Milliarden US-Dollar
Rang 2010 Rang 2011 Firma Umsatz
(2010)
Umsatz
(2011)
Wachstum
(Jahr/Jahr)
Marktanteil
1 1 Intel 40,394 49,685 23,0% 15,9%
2 2 Samsung Electronics 28,38 29,242 3,0% 9,3%
4 3 Texas Instruments 12,994 14,081 8,4% 4,5%
3 4 Toshiba 13,01 13,362 2,7% 4,3%
5 5 Renesas Electronics 11,893 11,153 (6,2%) 3,6%
9 6 Qualcomm 7,204 10,08 39,9% 3,2%
7 7 STMicroelectronics 10,346 9,792 (5,4%) 3,1%
6 8 Hynix 10,38 8,911 (14,2%) 2,8%
8 9 Micron Technology 8,876 7,344 (17,3%) 2,3%
10 10 Broadcom 6,682 7,153 7,0% 2,3%
12 11 AMD 6,345 6,483 2,2% 2,1%
13 12 Infineon Technologies 6,319 5,403 (14,5%) 1,7%
14 13 Sony 5,224 5,153 (1,4%) 1,6%
16 14 Freescale Semiconductor 4,357 4,465 2,5% 1,4%
11 15 Elpida Memory 6,446 3,854 (40,2%) 1,2%
17 16 NXP 4,028 3,838 (4,7%) 1,2%
20 17 Nvidia 3,196 3,672 14,9% 1,2%
18 18 Marvell Technology 3,606 3,448 (4,4%) 1,1%
26 19 ON Semiconductor 2,291 3,423 49,4% 1,1%
15 20 Panasonic 4,946 3,365 (32,0%) 1,1%
Top 20: 196,917 203,907 3,5% 65,2%
Alle anderen: 110,11 108,882 (1,1%) 34,8%
Total: 307,027 312,789 1,9% 100,0%

Abschließend führen die Marktforscher auch eine Auflistung der Unternehmen nach ihrer geographischen Lage durch. Dabei wird deutlich, dass die amerikanischen Konzerne für ein großes Wachstum sorgen konnten, während im „alten“ Europa, in Asien und in Japan die Umsätze mitunter deutlich zurückgingen.

Top 20 der Halbleiterfirmen nach geographischer Lage (Hauptquartier)
Rang 2010 Rang 2011 Lage (HQ) Umsatz
(2010)
Umsatz
(2011)
Wachstum
(Jahr/Jahr)
Marktanteil
1 1 Amerika 146,817 159,336 8,5% 50,9%
3 2 Asien/Pazifik 69,079 66,955 (3,1%) 21,4%
2 3 Japan 62,962 59,251 (5,9%) 18,9%
4 4 EMEA 28,169 27,247 (3,3%) 8,7%
Total: 307,027 312,789 1,9% 100,0%