News : Übernahme von Flash-Startup durch Apple offenbar bereits erfolgt

, 31 Kommentare

Vor einer Woche berichteten wir über das vermeintliche Interesse von Apple am israelischen Flash-Speicherspezialisten Anobit. Offenbar ist die Übernahme für geschätzte 400 bis 500 Millionen US-Dollar bereits erfolgt, wie das Nachrichtenportal Calcalist berichtet.

Dabei beruft man sich zum einen auf eine Mitteilung über den Twitter-Account des israelischen Premierministers, der vom Mediendirektor Dr. Eitan Eliram geführt wird. Dort heißt es: „Willkommen in Israel, Apple Inc., bei Ihrer ersten Übernahme hier. Ich bin sicher, dass Sie von den Früchten des israelischen Wissens profitieren werden.“ Zum anderen soll bereits die Belegschaft von Anobit über die Akquisition informiert worden sein. Eine offizielle Bestätigung durch die Konzerne steht allerdings noch aus.

Anobit ist ein noch relativ junges Unternehmen, das sich auf Flash-Speicher sowie die dazugehörigen Technologien spezialisiert hat. Einige der Techniken finden auch bereits in Geräten von Apple wie iPhone, iPad und MacBook Air Verwendung. Durch die Übernahme könnte Apple unter Umständen solche Technologien exklusiv für sich sichern.

Besonderes Interesse soll der Elektronikriese an dem sogenannten „Memory Signal Processing“ haben. Diese Technik soll die Zahl der möglichen Schreibzyklen von MLC-NAND-Speicher auf mehr als 50.000 erhöhen. Im Normalfall sind hier bei den gewöhnlichen Chips aktueller Fertigung lediglich rund 3.000 Zyklen möglich. Zu den Geschäftspartnern von Anobit zählen außerdem die Speicherhersteller Samsung und Hynix.