News : Übernahme von Motorola durch Google verzögert sich

, 10 Kommentare

Die von der Europäischen Kommission eingeleitete Untersuchung bezüglich der geplanten Übernahme von Motorola Mobility durch Google wird länger dauern als bislang angenommen. Dies teilte eine Kommissionssprecherin gegenüber Bloomberg mit.

Begründet wird dies mit zusätzlichen Informationen, die für die Entscheidungsfindung unabdingbar wären. Diese sind bereits bei beiden beteiligten Unternehmen angefordert worden. Unklar ist, um welche Details es dabei im Einzelnen geht. Laut Google sei dies allerdings ein Routinevorgang, der kein Indiz für einen negativen Ausgang der Untersuchung darstellen würde. Ein Sprecher des Suchmaschinenbetreibers äußerte sich dementsprechend positiv: „Wir sind davon überzeugt, dass die Kommission zu dem Schluss kommen wird, dass die Übernahme gut für den Wettbewerb sein wird und wir werden weiterhin eng und kooperativ mit ihr bei ihrer Prüfung zusammenarbeiten.“.

Ursprünglich sollte der Kauf bereits Ende 2011 oder Anfang 2012 abgeschlossen werden. Aufgrund wettbewerbsrechtlicher Bedenken hatte die Europäische Kommission allerdings eine Untersuchung der 12,3 Milliarden US-Dollar schweren Transaktion aufgenommen. Grund dafür sind unter anderem die rund 17.000 Patente, die Google durch die Übernahme zufallen würden.