News : World of Tanks: Patch auf Version 0.7.0 erschienen

, 80 Kommentare

Nachdem ComputerBase diesen Sommer das Spiel World of Tanks mit der Versionsnummer 0.6.5 getestet hat, erfolgen nun mit dem heute erscheinenden Patch 0.7.0 neben kleinen inhaltlichen Erweiterungen erstmals seit dem damaligen Zeitpunkt auch spieltechnische Änderungen.

Der recht umfangreiche Patch führt einige kosmetische Änderungen etwa am HUD oder der akustischen Untermalung durch, greift darüber hinaus aber auch tiefer in ds Balancing des Spiels ein. So wird etwa der Kompanie-Modus für Neulinge und Gelegenheitsspieler interessanter gemacht, indem nun mehrere wählbare Tier-Grenzen implementiert wurden. Dabei handelt es sich um Tier 4, Tier 6 und Tier 8, die nun zusätzlich zur bisherig alleinig verfügbaren maximalen Tierstufe 10 hinzukommen. Außerdem werden für diese zusätzlichen Tierstufen Beschränkungen für Jagdpanzer, Artillerie und leichte Panzer eingeführt, um so eine ausgewogene Balance zu ermöglichen. Die erwähnten Fahrzeuge gleicher Tierstufe wären andernfalls in puncto Bewaffnung oder aber Beweglichkeit zu unterschiedlich.

Weitere spielerisch relevante Änderungen betreffen eine Anpassung der Durchschlags- und Schadensmechanik unterschiedlicher Projektilsorten. Detailliertere Panzerabschnitte sorgen etwa dafür, dass AP-Projektile die Panzerung nicht mehr so leicht an bestimmten Stellen durchschlagen können. Auch die Schadensberechnung bei Nutzung von HE-Geschossen unterlief einer Adaption, was sich vor allem auf die Artilleriefahrzeuge auswirken dürfte, die diese Munitionsart so gut wie immer nutzen. Hier erfolgte außerdem eine Erhöhung der Munitionskosten bei gleichzeitiger Verminderung der Ertragsfähigkeit dieser Fahrzeuge. Insgesamt soll so vermutlich einer überhöhten Nutzung von Artillerien in höheren Tier-Bereichen entgegengewirkt werden.

Darüber hinaus wurden die zuvor durch unzulässige Spielermodifikationen völlig entfremdet genutzten Geschossflugbahnspuren von gegnerischen Panzern in einem begrenzten Ausmaß wieder eingeführt. Man sieht diese nun zwar, aber nur, wenn sie aus der Richtung kommen, in die die eigene Hauptwaffe gerichtet ist. Zudem wurden auch noch mehrere Panzermodelle hinsichtlich ihrer Ausrüstung und sonstigen technischen Werte angepasst. Auch ein Tarnfeature wurde eingeführt, bei welchem man gegen Geld oder aber Ingame-Währung das Erscheinungsbild des eigenen Fahrzeuges anpassen kann.

Eher kosmetischer Natur sind Änderungen wie die Möglichkeit, Replays aufzunehmen oder eine Überarbeitung des HUDs. Bei bestimmten Spielgeschehnissen wurden neue Ton-Benachrichtigungen (etwa bei abgeschlossener Zielerfassung, Stützpunkteroberung usw.) in das Spiel eingebaut. Wer sich bisher an der Unsportlichkeit einiger Mitspieler gestört hat, der wird sich vermutlich über ein neues Beschwerdesystem freuen, welches es erleichtern soll, diese zu melden. Der Patch wurde nach Fertigstellung der entsprechenden Wartungsarbeiten an den Servern um etwa 18 Uhr verfügbar gemacht. Eine komplette Liste der Änderungen befindet sich im Klapptext unten.

World of Tanks im Test
Patchnotes 0.7.0 (Achtung, sehr umfassend)