News : Ab morgen: Neues Aldi-Notebook mit DirectX-11-Grafik

, 122 Kommentare

Aldi wird ab dem Donnerstag, den 19. Januar, wieder ein neues Notebook ins Sortiment nehmen. Dieses wird über eine DirectX-11-fähige Grafikkarte und andere aktuelle Features verfügen, dabei aber kein Platz auf dem Podium gewinnen, wenn man streng auf die Leistungsfähigkeit schaut.

Das „Medion Akoya P7624“ genannte Gerät wird sowohl bei Aldi Nord als auch bei Aldi Süd verfügbar sein. Es handelt sich dabei um ein 17,3"-Gerät, das im Kern auf einen Core i3 2350M mit 2,3 GHz Taktung sowie eine Nvidia GeForce GT630M setzt. Als Arbeitsspeicher kommen 4 GByte RAM zum Einsatz, bei der Festplatte wird auf eine 500-GByte-HDD zurückgegriffen. Leistungstechnisch gewinnt man damit heute keinen Blumentopf mehr. Aldis Notebook kommt allerdings mit einer größeren Zusatzausstattung in den Handel.

Medion Akoya P7624
Medion Akoya P7624

Zu den Extra-Features zählen zwei USB-3.0-Anschlüsse, ein mitgelieferter DVB-T-Stick sowie eine Fernbedienung, Bluetooth 3.0, Intels Wireless-Display-Technologie und ein Multikartenleser für die Formate SD, SDHC, MMC, MS und MS Pro. Auch bei der Software gibt es wieder ein volles Programm, wenngleich viele der vorinstallierten Tools (etwa CyberLink PowerDirector, Corel Draw Essentials oder Kaspersky Internet Security) eher stören als nützen.

Das Medion Akoya P7624 wird ab dem 19. Januar für 549 Euro in den Filialen des Discounters verkauft. Eine umfangreichere Übersicht über die technischen Eckdaten findet sich im Klapptext.

Ausstattung des Medion Akoya P7624