News : Android 4.x mit schnellerem Wachstum als 3.x

, 38 Kommentare

Auch im neuen Jahr halten die Android-Entwickler daran fest, zum Monatsbeginn frische Zahlen zur Verbreitung der jeweiligen Versionen des offenen Mobilbetriebssystems zu veröffentlichen. Wie immer hat man dafür die Zugriffe auf den Android Market in den vergangen 14 Tagen ausgewertet.

Dabei gibt es erstmals seit Monaten wieder interessante Entwicklungen festzustellen. Denn erstmals seit der Veröffentlichung nutzen mehr als drei Prozent aller erfassten Geräte Android 3.x „Honeycomb“. Die rein für Tablets konzipierte Version des Betriebssystems kommt insgesamt auf 3,3 Prozent, im wesentlichen getragen von Version 3.1 (1,5 Prozent) und 3.2 (1,7 Prozent). Gegenüber dem Vormonat konnte das Wachstum nahezu verdoppelt werden, ein gutes Indiz dafür, dass mehrere auf dem Markt befindliche Geräte mit Updates versorgt worden sind. Aber auch neue Tablets wie beispielsweise das Asus Transformer Prime dürften bereits erstmals mit in die Statistik eingeflossen sein.

Bemerkenswert ist aber auch das relativ rasante Wachstum der aktuelle Version 4.x „Ice Cream Sandwich“. Denn aus dem Stand heraus hat die seit Anfang Dezember im Form des Samsung Galaxy Nexus erhältliche Fassung einen Anteil in Höhe von 0,6 Prozent erreicht. Zum Vergleich: „Honeycomb“ hat für diesen Wert rund vier Monate benötigt.

Wenig neues hingegen gibt es bei den älteren Versionen. Hier konnte Android 2.3.x weiter zulegen und kommt nun auf insgesamt 55,5 Prozent. Der Vorgänger „Gingerbread“ (2.2) kommt hingegen erstmals seit langer Zeit auf weniger als ein Drittel. Alle älteren Versionen zusammen kommen auf rund zehn Prozent.