News : Enermax präsentiert neue „Revolution87+“-Netzteile

, 42 Kommentare

Der taiwanische Netzteilspezialist Enermax stellt die überarbeitete „Revolution85+“-Netzteilserie vor. Wie aus dem Namen der neuen „Revolution87+“-Geräte hervorgeht, wurde dabei vor allem an der Effizienzschraube gedreht.

So bringt es die Modellreihe unter optimalen Bedingungen auf eine Effizienz von bis zu 93 Prozent und ist 80Plus-Gold zertifiziert. Die alte Serie musste sich noch mit einer Effizienz auf Silber-Niveau begnügen. Zudem wurde der Wirkungsgrad im Standby-Modus verbessert und erfüllt nun die ErP-Lot-6-Norm, welche einen Standby-Verbrauch von maximal einem bzw. in Kürze einem halben Watt vorschreibt. Für die Kühlung kommt ein 13,9 cm großer Lüfter aus eigenem Hause mit Twister-Lager zum Einsatz, welcher je nach Modell mit 300 bis 500 U/min bei geringer Last und 1.000 bis 1.200 U/min bei hoher Last seine Runden dreht.

Enermax Revolution87+
Enermax Revolution87+

Ferner hat sich Enermax die DC-DC-Technik zur Brust genommen und mit einigen Optimierungen versehen, sodass man laut eigenen Angaben besonders niedrige Ripple-&-Noise-Werte sowie eine sehr stabile Spannungsregulation erreicht hat. In Sachen Leistungsverteilung setzt man auf ein Multi-Rail-Design mit vier per Überstromschutz (OCP) voneinander abgesicherten +12-V-Leitungen.

Das 850 Watt starke Modell ist bereits im Handel erhältlich und wandert derzeit für einen Preis von gut 170 Euro über den Ladentisch. Die restlichen Varianten mit 550, 650, 750, 850 und 1000 Watt dürften in Kürze ebenfalls bei den Händlern gelistet werden.