News : Lenovos nächste „Ultrabook“-Generation wird günstiger

, 47 Kommentare

Auf der ersten großen Presseveranstaltung der CES 2012 hat Lenovo zwei neue Notebooks gezeigt, die sich im Bereich von Intels „Ultrabooks“ tummeln sollen. Diese Bezeichnung vermied der Hersteller im Rahmen der Vorführung auf der Messe aber lieber, was auf die zukünftige Ausstattung zurückzuführen sein dürfte.

Denn das bisherige „Ultrabook“ soll in Zukunft mehr können. So werden die neuen Modelle IdeaPad U310 und U410 ab Mai 2012 mit Intels „Ivy Bridge“ ausgerüstet – offiziell wollte der Hersteller nur eine kommende Intel-Generation bestätigen. Die Pressemitteilung spricht kurioserweise von einer HD-3000-Grafik für das Modell U310 – diese wird bereits seit einem Jahr in den „Sandy Bridge“ verwendet. Dem 14-Zoll-Modell U410 vertraut man aber dann nicht nur die integrierte Grafiklösung der neuen Prozessoren an, stattdessen wird auch eine GeForce 610 von Nvidia mit 1 GByte Grafikspeicher verbaut. Dies war bei bisherigen Ultrabooks nicht vorgesehen.

Lenovo IdeaPad U410

Beim Massenspeicher vertraut man seitens Lenovo primär auf eine Festplatte mit bis zu 500 GByte, alternativ ist auch eine 64 GByte fassende SSD als schneller Datenträger für das Betriebssystem und die Programme vorgesehen, während die Festplatte dann als „Datengrab“ die zweite Geige spielt.

Den Begriff „Ultrabook“ verwendet Lenovo aber auch aus anderem Grund ungern. Mit 1,7 Kilogramm für das 13-Zoll-Modell und 1,9 Kilogramm für das 14-Zoll-Derivat sind die Modelle bereits zu schwer für diese Spezifikation, mit 18 respektive 21 mm Dicke liegt man gerade noch innerhalb der Restriktionen seitens Intel. Diese Gegebenheiten schlagen sich aber wiederum auf den Preis nieder, mit 699 US-Dollar fällt die Empfehlung deutlich geringer aus, als es bei einem echten Ultrabook bisher der Fall ist. Wie die finalen Modelle ab Mai letztlich aber wirklich aussehen, bleibt abzuwarten. Insbesondere der sehr MacBook-Pro-ähnliche Auftritt des 14-Zoll-Modells könnte eventuell für Ärger sorgen.

Lenovo U310, U410, T430u

Das einzig echte neue Ultrabook von Lenovo für das Business-Segment ist am heutigen Tage deshalb das ThinkPad T430U. Dieses soll jedoch frühestens im August 2012 auf den Markt kommen, weshalb viele der Spezifikationen noch nicht auf finalem Stand sind. Das 14-Zoll-Modell soll für 849 US-Dollar in den Handel kommen, Grundlage wird ein aktueller Intel-Prozessor sowie eine zusätzliche diskrete Nvidia-Grafikkarte sein, als Massenspeicher fungiert auch hier eine herkömmliche HDD.