News : Nvidias Kepler-GPU in der Gerüchteküche

, 284 Kommentare

Die AMD Radeon HD 7970 mit der neuen Graphics-Core-Next-Architektur kann aktuell ohne wirkliche Konkurrenz um die Gunst der Käufer buhlen, denn Nvidias Kepler-Generation lässt aktuell noch auf sich warten. Und schon bald sollen von AMD weitere Grafikkarten das Licht der Welt erblicken.

Wie ist also der aktuelle Stand in der Gerüchteküche für Nvidias Kepler-GPU? Viele „Informationen“ gibt es aktuell nicht, gesichert ist von diesen sowieso überhaupt keine. Laut den Kollegen von VR-Zone hat Nvidia, anders als bei Fermi, auf einen Tech-Launch der Kepler-Architektur bis jetzt verzichtet, da die Kalifornier einen Paper-Launch unbedingt verhindern möchten.

Damit ist das Datum der Produktvorstellung auch eng mit der Fertigung bei TSMC verbunden, da die Verfügbarkeit länger als zum Beispiel einen Tag gegeben sein soll. Die Webseite Fudzilla möchte in Erfahrung gebracht haben, dass es nach aktuellem Plan der April werden soll und dass Kepler schneller als die Tahiti-GPU von AMD arbeitet. Dabei soll es sich gleich um das Flaggschiff mit der GK100-GPU handeln, wobei man bis jetzt die Performance-Variante GK104 zeitlich immer vor dem größeren Bruder gesehen hat. Wenn der April also der Wahrheit entspricht, ist die Frage, ob der GK104 nicht schon früher startet und sich zum Beispiel mit der Radeon HD 7950 duelliert.

Eine dritte Quelle, Expreview, kann auch mit neuen Spekulationen aufwarten. So soll die erste vorgestellte Kepler-Karte ein 256 Bit breites Speicherinterface, einen zwei Gigabyte großen Speicher sowie eine TDP von 225 Watt aufweisen, die leicht über der einer Radeon HD 7970 liegen würde. Diese Spezifikationen beziehen sich offensichtlich nicht auf GK100, sondern der kleineren GK104-GPU.

Schlussendlich gilt aber immer noch: Wirklich gesicherte Informationen über die Kepler-Produktserie gibt es bis jetzt noch überhaupt keine. Nvidia scheint diverse Schlupflöcher dieses Mal erstaunlich gut im Griff zu haben – was ein schlechtes, aber auch ein gutes Zeichen sein kann.