News : Samsungs 55-Zoll-OLED-TV soll im 2. Quartal starten

, 39 Kommentare

Schon seit Jahren zeigen die verschiedensten Hersteller sogenannte OLED-Fernseher. Und immer wieder wurde beteuert, dass die Serienreife quasi unmittelbar bevorstehe – erhältlich ist allerdings bis heute kaum eines der Geräte.

Auf der heute gestarteten CES in Las Vegas ist es aber mal wieder soweit: Sowohl LG als auch Samsung zeigen Fernseher auf Basis der OLED-Technik, die einen deutlich höheren Farbraum als herkömmliche Geräte sowie nahezu perfekte Schwarzwerte und sehr gute Kontraste erreichen sollen.

Samsung OLED-TV

Samsung bezeichnet die verwendete Technik anders als bei einigen seiner Smartphones als Super OLED. Zur genauen Technik wollte man nicht viel verraten. Allerdings war vereinzelt zu vernehmen, dass man sich in puncto Stromverbrauch nicht von aktuellen LCD-Geräten abheben kann, im Gegenteil: Die jährlichen Betriebskosten sollen spürbar höher liegen. Und auch die Lebenszeit wird nicht an die herkömmlichen Flachbildfernseher heranreichen. Immerhin will man mit speziellen Maßnahmen das zu schnelle Altern der OLEDs und somit das Auftreten von Farbstichen eindämmen.

Das ausgestellte 55-Zoll-Modell produziert im Vergleich zu den umgebenden LCD-Fernsehern deutlich bessere Farben, hier und da wirkten diese aber überzogen und unnatürlich – ein Effekt, den man bereits von Super-AMOLED-Displays kennt. Die restliche Ausstattung entspricht der der ebenfalls vorgestellten neuen Topreihe ES8xxx. Somit stehen neben Sprach- und Gestensteuerung auch das überarbeitete Smart Hub zur Verfügung.

Und dieses mal soll das Gerät tatsächlich auch in den Handel kommen. Samsung nennt das zweite Quartal als Termin für den Verkaufsstart, einen Preis gibt es allerdings noch nicht.